Aus nach zwei Jahren: Lokal Elpis CoWiCo in Bad Godesberg schließt

Aus nach zwei Jahren : Lokal Elpis CoWiCo in Bad Godesberg schließt

Elpis CoWiCo an der Burgstraße gibt auf. Die Pacht ist dem Wirt zu hoch. Am Freitag, 20. Juli, wird der letzte Tag sein. Dann wird Abschied gefeiert.

„Das ist echt traurig“, sagt Lothar Prünte. Die Betroffenheit des Wirts darüber, dass sein Lokal an der Ecke Burgstraße/Max-Franz-Straße nach gerade einmal zwei Jahren wieder schließen muss, ist deutlich zu spüren. Vor Kurzem verschickte er gemeinsam mit Freundin Katharina Schilling eine Mail an alle Stammgäste: „Liebe Freunde, leider müssen wir Euch heute mitteilen, dass Elpis CoWiCo nach zwei wunderschönen Jahren voller Musik, Kunst, Spaß, Freude und Begegnungen mit tollen Menschen nach der Fußball-WM im Juli schließen wird.

Formale Rahmenbedingungen, die außerhalb unseres Einflussbereiches liegen, machen es leider nicht möglich, das Geschäft weiterzuführen. Am Freitag, 20. Juli, wird unser letzter Tag sein, an dem wir mit Euch unseren Abschied feiern wollen. Einzelheiten zu unserer Abschiedsparty teilen wir Euch noch mit.“ Was die Formulierung „formale Rahmenbedingungen“ bedeutet, erklärt Prünte: „Die Pacht war einfach zu hoch.“ Und dann fügt er noch wehmütig „Wir hätten gerne weitergemacht.“

Nostalgie und Lebensgefühl

Mit seinem Lokal Elpis CoWiCo – „Elpi steht für die gute alte Langspielplatte“ und „CoWiCo“ für Coffee, Wein und Cocktails – erfüllte sich der Godesberger einen alten Traum. „Ich wollte mit dem Lokal Nostalgie und Lebensgefühl in meine Heimatstadt bringen und mir den Traum einer Kunst- und Kulturbar erfüllen mit Live-Musik, Kunstausstellungen, Lesungen, Kabarett und Poetry-Slam“, erzählt er.

„Wir hatten schöne Abende hier“, so Prünte, der insbesondere mit Live-Musik bei seinem Publikum punkten konnte. „Musik ist einfach mein Steckenpferd, das lief wirklich gut. Comedy haben wir auch versucht, das ist aber nicht eingeschlagen, genauso wenig wie die Lesungen“, berichtet er. Aber er versichert: „Das waren keine Gründe dafür, dass wir hier nicht weitermachen.“

Hauptberuflich betreibt Prünte in Köln ein Projekt für Betreutes Wohnen für Sucht- und psychisch Kranke. Somit geht es mit der Schließung der Kneipe auch nicht um seine Existenz. Außerdem ist er fest entschlossen, Elpis an anderer Stelle in Bad Godesberg wiederzueröffnen und ist deshalb bereits auf der Suche nach einem neuen Laden.

„Mit der EM sind wir 2016 gestartet, mit der WM in Russland hören wir an dieser Stelle wieder auf“, stellt Prünte fest. Am 8 Juli durften sich die Gäste bei freiem Eintritt noch an der Gruppe „Greenshoe“ erfreuen. Und am Freitag, 20. Juli, fällt an der Burgstraße für Elpis endgültig der letzte Vorhang.

Mehr von GA BONN