Asylunterkunft in Lannesdorf: Linkspartei spricht von Populismus

Asylunterkunft in Lannesdorf : Linkspartei spricht von Populismus

Die Linkspartei wirft dem Bürger Bund Bonn (BBB) hinsichtlich der von der Verwaltung geplanten Asylbewerberunterkunft in einem Gewerbegebiet an der Drachenburgstraße vor, im Wege "zweifelhafter Einwände" Misstrauen in der Nachbarschaft zu wecken.

Wie berichtet, hatte der BBB mehrfach die formellen Voraussetzungen für die Umwandlung des Bürogebäudes in eine Flüchtlingsunterkunft hinterfragt. Dem BBB, so die Linke, gehe es in Wirklichkeit gar nicht um das Wohl der Flüchtlinge: So gehöre "nicht viel Fantasie dazu, dass der BBB praktisch kein einziges Gebäude für die Unterbringung von Flüchtlingen akzeptieren würde.

Mit dieser reflexhaften Abwehrreaktion gegen die Unterbringung von Schutzsuchenden begibt sich der BBB einmal mehr ins Fahrwasser von Rechtspopulisten", wettert Linken-Fraktionschef Michael Faber. Nach Auffassung der Linken dürfe es "keinen Zweifel daran geben, dass Flüchtlinge in Bonn willkommen sind".

Mehr von GA BONN