1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Mai-Versteigerung in Bad Godesberg: Lannesdorf hat ein neues Maikönigspaar

Mai-Versteigerung in Bad Godesberg : Lannesdorf hat ein neues Maikönigspaar

André Krämer und Vanessa Krupp vom Junggesellenverein Freundschaftsbund sind das neue Lannesdorfer Maikönigspaar. Krämer bezahlte bei der Versteigerung 1435,20 Euro für die Auserwählte.

Der Wonnemonat Mai steht in Lannesdorf traditionell ganz im Zeichen des Maikönigspaares. Die gute Nachricht: Der für den 11. Mai terminierte Maiball kann stattfinden, denn am frühen Sonntagmorgen gegen 4 Uhr fragte der zweite Vorsitzende des Junggesellenvereins Freundschaftsbund Lannesdorf, André Krämer, nach der gerade abgeschlossenen Maiversteigerung: „Liebe Vanessa, willst Du meine Maikönigin werden?“ Und Vanessa Krupp, Schriftführerin beim JGV, sagte freudestrahlend in der Gaststätte Hopfenstube in Pennenfeld: „Ja, ich will.“

In die Hopfenstube hatten sich die weiblichen Aktiven aus den Reihen des Junggesellenvereins am Samstagabend zurückgezogen, um für sich den „Maikönig der Herzen“ zu ermitteln. Dieser werde erst von seinem Titel erfahren, wenn er am 1. Mai morgens aus dem Fenster schaue und einen von den Damen gestellten Maibaum an seiner Haustür sehe, verriet die designierte Maikönigin. „Und wir hatten es bei zwanzig ausgewählten Kandidaten wirklich nicht leicht, unsere Entscheidung zu treffen.“

Für André Krämer wurde die Maiversteigerung in diesem Jahr eine teure Angelegenheit. Er bot 14 352 Mai-Mark, um Vanessa Krupp als Maikönigin zu ersteigern. Da eine Mai-Mark zehn Cent entspricht, fließen nun 1435,20 Euro in die Vereinskasse der Junggesellen. 40 junge Männer hatten bei der Versteigerung mitgewirkt. Dabei herrschte bis zum Schluss Ungewissheit, wer denn nun Maikönig wird, da ein anderer Bewerber lediglich 500 Mai-Mark weniger bezahlte, um sich seine weibliche Mai-Begleitung zu sichern.

Erste Maibäume am 30. April

Dass so manches Mai-Königspaar auf dem späteren Lebensweg auch an den Traualtar getreten ist, weiß die neue Lannesdorfer Maikönigin aus eigener Familie sehr genau. Ihre Eltern, Jürgen und Anja Krupp, sind dafür eines der Beispiele in Lannesdorf.

Begleitet wird das neue Maikönigspaar beim Besuch von Veranstaltungen der befreundeten Junggesellenvereine von Eric Schwingen, Olivia-Joy Antes, Florian Adolfs, Pia Münz sowie vom Ehrenführer des Junggesellenvereins Freundschaftsbund, Tobias Schwingen. Die ersten Maibäume stellen die Mitglieder des Junggesellenverein Lannesdorf am Abend des 30. April in Muffendorf am Remi-Baert-Platz und in Lannesdorf neben dem Feuerwehrhaus – danach beginne die Verteilung der weiteren Bäume bei den jungen Damen im Ort, wie der erste Vorsitzende Max Beusing sagte. Er ergänzte, dass die Bäume alle aus einem Grundstücksbereich nahe des Niederbachemer Golfplatzes mit entsprechender Genehmigung geholt würden.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten des Vereins steigen bei der diesjährigen Lannesdorfer Kirmes vom 28. Juni bis 1. Juli.