Parfum gestohlen: Ladendieb bedroht Mitarbeiter in Drogeriemarkt mit Messer

Parfum gestohlen : Ladendieb bedroht Mitarbeiter in Drogeriemarkt mit Messer

Ein 42.jähriger Bonner hat in einem Bad Godesberger Drogeriemarkt zunächst Parfum gestohlen. Als er von Mitarbeitern gestellt wurde, bedrohte er diese mit einem Messer. Er wurde festgenommen.

In Haft befindet sich inzwischen ein 42-jähriger Bonner, der am Mittwochmorgen aus dem Drogeriemarkt auf der Seufertstraße Parfüm im Wert von rund 150 Euro mitgehen ließ, ohne zu bezahlen. Als er von Mitarbeitern gestellt wurde, bedrohte er sie mit einem Messer.

Nach Angaben der Polizei verließ der Mann gegen 9 Uhr den Markt am Bahnübergang Kapellenweg, als die Diebstahlwarnanlage am Ausgang Alarm schlug. Mitarbeiter des Geschäfts sprachen sprachen den 42-Jährigen daraufhin an. Dieser reagierte jedoch nicht, ging weiter und zeigte ein Messer, das er aus seiner Hosentasche zog. Die Angestellten ließen ihn daraufhin laufen und machten sich nicht an die Verfolgung. Stattdessen verständigten sie die Polizei.

Aufgrund der detaillierten Täterbeschreibung konnte die eingesetzte Streifenwagenbesatzung den Mann kurz darauf in der Karl-Finkelnburg-Straße stellen. Bei der Durchsuchung fanden die Polizeibeamten das Diebesgut, das Messer sowie Betäubungsmittel. Der Mann, der der Polizei auf dem Gebiet der Eigentumskriminalität bekannt ist, wurde festgenommen und zur Wache auf der Zeppelinstraße gebracht.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Ladendieb bereits am Montag Parfum im Wert von etwa 120 Euro in dem Geschäft gestohlen haben soll. Ein Richter des Amtsgerichtes Bonn erließ auf Betreiben von Polizei und Staatsanwaltschaft einen Untersuchungshaftbefehl. Daraufhin wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mehr von GA BONN