Simak Büchel in der Grundschule Domhof: Kopfkino für die Grundschüler

Simak Büchel in der Grundschule Domhof : Kopfkino für die Grundschüler

Um Piraten und eine Geisterinsel ging es gestern Vormittag bei der Lesung von Simak Büchel in der Katholischen Grundschule (KGS) am Domhof. Für die Schüler der ersten und zweiten Klasse las der Autor aus seinem Buch "Die Geister von Melele Pamu".

Wie Schulleiterin Isabel Schachtschneider berichtete, "war Herr Büchel vor drei Jahren schon mal bei uns. Die Kinder waren so begeistert, dass wir ihn wieder gewinnen wollten." Für Simak Büchel ist jede Kinderbuchlesung einzigartig. "Ich lese die Geschichte nicht einfach vor, sondern erzähle und schauspielere sie", erklärte er. Die Lesung ist interaktiv, die Kinder sollen sie lebendig mitgestalten. Büchel braucht keine Verkleidung oder aufwendiges Zubehör. "Meine Stimme, Gestik und ein paar Illustrationen genügen als Requisiten und zur Erzeugung von Kopfkino. Die Kinder haben genug Fantasie", erklärte er.

Um Ideen zu sammeln, reise er, beispielsweise nach Skandinavien oder Südamerika. "Ich möchte gerne eine gewisse Welthaltigkeit in meine Bücher bringen, die Geschichten mit Erlebnissen bestücken." Für ihn gibt es einen großen Unterschied zwischen einer sachlichen Information und dem eigenen Erlebnis. "Einmal fragte mich ein Drittklässler, warum ich extra in den Regenwald gefahren bin, wo ich es doch einfach hätte googeln können", erzählte er schmunzelnd. Die Ideen für "Die Geister von Melele Pamu" lieferten ihm aber seine eigenen Kinder. Die wünschten sich eine Geschichte mit Piraten, Geistern und fliegenden Schweinen.

Mit verstellter Stimme und verschiedenen Gesichtsausdrücken stellte Büchel den Kindern die Piratenmannschaft vor, brachte sie zum Lachen und bezog sie durch Fragen in die Erzählung ein. Die Schüler durften zum Beispiel durch Daumenzeichen entscheiden, wie hoch oder tief die Stimme des Piratenkapitäns sein sollte.

In der Geschichte "Die Geister von Melele Pamu" geht es um eine fünfköpfige Piratenmannschaft, die auf Melele Pamu Abenteuer rund um die Geisterinsel erlebt. Anhand der Illustrationen entdeckten Büchel und die Kinder die Geheimnisse der Geisterinsel gemeinsam, wobei sich die Schüler mit viel Fantasie, Vorschlägen und Meldungen lebhaft beteiligen. Es kamen auch immer wieder Fragen auf, beispielsweise ob das Haie oder "Seeraupen" im Wasser seien, oder ob es sich um ein fliegendes Schwein oder doch eher um eine Fledermaus handele. Für die Schüler der dritten und vierten Klassen liest Simak Büchel morgen Abenteuergeschichten aus seiner Trilogie. Die Lesungen wurden durch den Förderverein der KGS organisiert und größtenteils durch eine Spende der VR-Bank Mehlem finanziert.

Mehr von GA BONN