1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Parkplätze im Mehlemer Ortskern: Knöllchen statt Poller

Parkplätze im Mehlemer Ortskern : Knöllchen statt Poller

Die Meinungen über geeignete Lösungen der Parkplatznot im Ortskern von Mehlem gehen weiterhin auseinander. Das wird vor der Sitzung der Bezirksvertretung am kommenden Mittwoch deutlich.

So hält die CDU an ihrer ursprünglichen Forderung fest, an der Kreuzung Mainzer/Meckenheimer Straße drei bis vier zusätzliche Parkplätze einzurichten. Konkret haben die Christdemokraten den Gehweg vor den Hausnummern 1 und 1a an der Meckenheimer Straße im Blick: Einerseits sei der Gehweg dort breit genug. Andererseits, so argumentieren sie weiter, würden auch die unmittelbaren gewerblichen Anlieger, also die Inhaber der Apotheke, des Fotogeschäfts und der Drogerie, die Einrichtung von Parkplätzen begrüßen - zumal sie lediglich den Status quo legalisieren würde. Denn geparkt werde auf der Fläche bereits heute.

Genau das ist den Grünen ein Dorn im Auge: Sie lehnen deshalb nicht nur den CDU-Antrag ab, sondern wünschen sich an der besagten Stelle gar Poller, die das Abstellen von Autos dort verhindern sollen.

Parken, so meinen die Grünen, sollten vor den Geschäften lediglich Radfahrer, weshalb sich die Fraktion statt der Markierung für Autos von der Verwaltung Fahrradständer wünscht. Nach Ansicht der Grünen hat die Öffnung des kirchlichen Parkplatzes die Parkplatznot inzwischen ohnehin gelindert.

Die Stadtverwaltung teilte unterdessen mit, dass sie seit Jahren auf Poller verzichte: Stattdessen würden "verstärkt ordnungsbehördliche Maßnahmen durchgesetzt".