Leerstehende Traditionsgaststätte Aennchen: Keine offenen Forderungen

Leerstehende Traditionsgaststätte Aennchen : Keine offenen Forderungen

Gegen den früheren Pächter des Gasthauses „Zur Lindenwirtin Aennchen“, Holger Klagge, ist wegen Zahlungsunfähigkeit ein Insolvenzverfahren eröffnet worden. Wie ein Vertreter der Eigentümer der Immobilie mitteilte, haben diese selbst allerdings keine offenen Forderungen gegen den früheren Pächter.

Auch das historische Inventar des einstigen „Gasthofes zum Godesberg“ ist nicht von dem Verfahren betroffen. Wie die Stadt Bonn mitteilte, „gehört der größte Teil des Inventars“ der Stadt – so die vielen Postkarten, Bilder und historischen Gegenstände der berühmten Wirtin.

Erst vor fünf Jahren sei eine alte Inventarliste aus den 1960er-Jahren durchgesehen und auf dieser Grundlage neue Leihverträge mit den Erben abgeschlossen worden, sagte Stefanie Zießnitz vom Presseamt der Stadt.

Wie der Vertreter der Eigentümer berichtete, werden zurzeit „konkrete Verhandlungen mit Interessenten“ geführt, die das Lokal möglicherweise übernehmen werden. Klagge hatte das Aennchen im September des vergangenen Jahres geschlossen. ⋌