1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Bürgerstiftung lädt auf die Godesburg: Kardinal Woelki kommt zur Benefiz-Veranstaltung

Bürgerstiftung lädt auf die Godesburg : Kardinal Woelki kommt zur Benefiz-Veranstaltung

Die Bürgerstiftung Rheinviertel hatte am Samstag zum Benefiz-Dinner auf die Godesburg eingeladen. Schirmherr des Abends war in diesem Jahr Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln.

Auf der Gästeliste standen an diesem Abend unter anderem auch: OB Ashok Sridharan, Stiftungsgründer und Stadtdechant Wolfgang Picken, Barbara Genscher, Bad Godesbergs Bürgermeister Christoph Jansen (CDU) und Bonns CDU-Chef Christos Katzidis.

Insgesamt konnte der neue leitende Pfarrer von Bad Godesberg und Vorsitzende der Stiftung, Edward Balagon, 170 Gäste begrüßen. Er wolle dem Kardinal einen nachhaltigen Eindruck davon vermitteln, wie die Stiftung das Gemeinwesen mitprägt.

Die Gäste wurden im festlich geschmückten Hof der Godesburg von einem Diabolo-Jongleur vom Varieté-Theater GOP empfangen. Im großen Rittersaal gab es für sie dann ein Drei-Gänge-Menü.

Die Kuratoriumsvorsitzende Friederike Sträter präsentierte noch einmal die Projekte der Stiftung, die von der Kita bis zur Hospizarbeit reichen. Sie freute sich auch über den Besuch von Woelki. "Sein Kommen verstehen wir als besondere Würdigung und Unterstützung unserer Stiftungsarbeit", sagte sie.

Woelki sagte in seiner Rede: "Ich ermutige Sie, den Weg weiterzugehen, den die Stiftung im Sinne der katholischen Soziallehre begonnen hat." Er warb zudem dafür, Vertrauen in den neuen Pfarrer zu setzen.

Für die Musik sorgten an dem Abend, an dem die letzten Gäste um 1.30 Uhr gingen, das Bonner "Jazz-Duo". Insgesamt kamen 30 000 Euro an Spenden zusammen. Sie fließen in die Projekte der Stiftung. sdn