Kleines Theater in Bonn: Jürgen Nimptsch zu Gast beim "Kulissengespräch"

Kleines Theater in Bonn : Jürgen Nimptsch zu Gast beim "Kulissengespräch"

Bereits zum zweiten Mal fand im Kleinen Theater das launische Kulissengespräch statt. In geselliger Atmosphäre hatte die frühere ZDF-Sportmoderatorin Sabine Köhne-Kayser den ehemaligen Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zu Gast.

Der Alt-Oberbürgermeister zeigte sich beim mittäglichen "Frühschoppen" sehr offen und unterhaltsam. Den Zuschauern erzählte er interessante Anekdoten aus der Lehrerlaufbahn und aus seiner Amtszeit als Oberbürgermeister.

Routiniert gelang es Köhne-Kayser ihren Gast erzählen zu lassen. Nimptsch kommt gebürtig aus Wesseling. Als Jugendlicher wollte er Sportmoderator oder Schuldirektor werden. "Deshalb studierte ich Sport und Germanistik auf Lehramt", sagte er. Während des Studiums beschloss er, Pädagoge zu werden. Nach Stationen in Siegen und Düsseldorf arbeitete er als Beamter im Rheinland und wurde 1995 Schulleiter der Beueler Gesamtschule.

Schon als "junger Knabe" sammelte Nimptsch im Kirchenchor Bühnenerfahrung, die bei Theaterauftritten in Australien richtig ins Rollen kam. "Theater ist meine Leidenschaft", erzählte er. Für das Amt des Oberbürgermeisters habe er sein Hobby ruhen lassen müssen. "Die neue Herausforderung" in der Politik wäre 2009 gerade zum rechten Zeitpunkt gekommen. "Ja wie war das denn jetzt mit der

Beethovenhalle?", fragte die Moderatorin. Es sei ein Hin und Her mit Post und Telekom gewesen, so Nimptsch: "Ich habe das neue Festspielhaus gewollt, aber die Telekom hat sich damals quer gestellt." Man habe das Geld lieber für soziale Dinge ausgeben wollen, habe es von dort geheißen. Es wäre aber sicher ohnehin nicht einfach geworden, die Beethovenhalle abzureißen. "Wir brauchten eine Genehmigung von der Denkmalbehörde. Dafür hätte es aber einen satten Ratsbeschluss und eine große Zustimmung in der Bevölkerung geben müssen. Das hätten wir niemals bekommen", sagte Nimptsch. Es habe gute Alternativen gegeben, die aber von den Chefs der beiden Unternehmen nicht mitgetragen worden seien.

Beim Kulissengespräch am 15. Dezember ist Veranstalter Ernst-Ludwig Hartz zu Gast.

Mehr von GA BONN