Nahender Advent in der City: In Bad Godesberg hängt schon die Weihnachtsbeleuchtung

Nahender Advent in der City : In Bad Godesberg hängt schon die Weihnachtsbeleuchtung

Die Adventszeit hält so langsam auch in Bad Godesberg Einzug. In der City hängen bereits die Girlanden der Weihnachtsbeleuchtung. Und bis zum Nikolausmarkt dauert es auch nicht mehr lange.

Glühwein gibt es allerdings schon länger auf dem neuen Markt „Rund um den Weihnachtsbaum“ auf dem Moltkeplatz. Die Planungen für den großen Nikolausmarkt vom Verein Bad Godesberg Stadtmarketing gehen derweil in die Endphase.

Stichtag für die Eröffnung ist Montag, 27. November. Bis zum 23. Dezember ist dann täglich geöffnet. Der Markt wird sich mit einem neuen Konzept diesmal ein wenig anders präsentieren. Vor allem bei der Beleuchtung soll es zusammen mit den Stadtwerken Bonn eine Überraschung geben. Die festlich funkelnden Plätze und Straßen, weihnachtliche Verkaufshütten und ein großer geschmückter Weihnachtsbaum werden auch wieder viele Menschen auf einen Abstecher anlocken.

Auf dem Theaterplatz wird auch wieder an alter Stelle die Bad Godesberger Krippe aufgestellt, nachdem sie saniert und verschönert wurde. Besucher können an den Ständen montags bis samstags von 11 bis 19.30 Uhr und sonntags von 12 bis 19 Uhr eine bunte Mischung aus Kunsthandwerk, Schmuck, Weihnachtsdekorationen und vielem mehr bestaunen. Daneben kommen Besucher mit heißen Getränken und Speisen auch kulinarisch auf ihre Kosten.

Begleitet wird der Weihnachtsmarkt von einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm für Jung und Alt. Man kann weihnachtlichen Klängen der Chöre und Musikgruppen lauschen oder Tanzaufführungen und wilden Akrobaten bei ihren Darbietungen zuschauen.

Einmal pro Woche wird darüber hinaus das Winterkino mit einer großen Leinwand zu weihnachtlichen Filmen anlocken. Besonders hervorzuheben ist auch der Besuch des Nikolauses am Mittwoch, 6. Dezember, und Samstag, 9. Dezember, in der beleuchteten Alten Bahnhofstraße – von 11 bis 16 Uhr. Außerdem öffnen die Bad Godesberger Geschäfte am ersten Advent, 3. Dezember, von 13 bis 18 Uhr ihre Türen für einen verkaufsoffenen Sonntag.

Ralf Reifenbergs Minimarkt „Rund um den Weihnachtsbaum“ auf dem Moltkeplatz bietet schon länger neben süßen Leckerein wie gebratenen Mandeln und Crêpes auch herzhafte Mahlzeiten wie Bratwürste und Pommes Frites an – noch bis Silvester täglich von 10 bis 22 Uhr an. Bei Kinderpunsch oder Glühwein wird es zudem auch einige Programmpunkte wie die Kinderschmiede am Samstag, 9. Dezember, geben, bei der die kleinen Besucher Weihnachtsgeschenke selbst schmieden können.

Reifenberg zieht bisher eine „sehr gute Bilanz“ und ist vor allem für den freundlichen Empfang dankbar. „Die Bad Godesberger haben mich super willkommen geheißen und die Bänke waren bereits am ersten Abend voll“ sagt er. „Es ist fast so, als wäre ich nie woanders gewesen“ fügt er hinzu. „Die Rückmeldungen sind durchweg positiv, und es gibt bereits einige Stammgäste.“