Polizei ermittelt: Großangelegte Kontrollen in Bad Godesberg

Polizei ermittelt : Großangelegte Kontrollen in Bad Godesberg

Die Polizei hat in Bad Godesberg am Wochenende 81 Personen und Fahrzeuge sowie mehrere Wettbüros und Spiellokale überprüft. Das ist die Bilanz.

Die Bonner Polizei hat am Wochenende in einer groß angelegten Kontrolle verschiedene Treffpunkte in Bad Godesberg überprüft und dabei einen 19-Jährigen erwischt, der Marihuana mit sich führte. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren die Beamten in der Innenstadt, in Mehlem, in Friesdorf, der Rheinaue sowie an verschiedenen Parkanlagen und Schulhöfen unterwegs.

Im Bereich der Stadtbahnhaltestelle am Bahnhof trafen die Polizisten gegen 19.45 Uhr den 19-Jährigen an. Da die Polizei gegen ihn bereits wegen einer anderen Sache ermittelte und er erkenntnisdienstlich ausgeschrieben war, wurde er mit auf das Polizeipräsidium genommen. Nach der Befragung wurde er wieder entlassen.

Im Laufe des Einsatzes, welche im Rahmen des Präsenz- und Interventionskonzeptes in Bad Godesberg durchgeführt wurde, kontrollierte die Polizei insgesamt 81 Personen und Fahrzeuge. Die Ermittler stellten zwei Strafanzeigen wegen Drogendelikten. Zusammen mit dem Stadtordnungsdienst überprüfte die Polizei außerdem mehrere Wettbüros und Spiellokale.