Nach Störungsmeldung: Godesberger Tunnel wegen Defektes länger gesperrt

Nach Störungsmeldung : Godesberger Tunnel wegen Defektes länger gesperrt

Aufgrund einer Störung sollte der Straßentunnel in Bad Godesberg am Donnerstagabend ursprünglich für zwei Stunden gesperrt werden. Freigegeben wurde er aber erst wieder am Freitagmorgen. Grund war ein technischer Defekt.

Der Bad Godesberger Tunnel war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag aufgrund eines technischen Defektes länger gesperrt als ursprünglich geplant. Am Freitagmorgen kam es in Richtung Bonn deshalb zu Stau.

Wie die Stadt Bonn mitteilte, hatten am Donnerstagabend zwei Sensoren, welche die Luft im Tunnel überwachen, eine Störung gemeldet. Die Lüftungsanlage habe zwar "einwandfrei" funktioniert, das Tiefbauamt wollte dennoch die beiden Sensoren überprüfen und die Störung beseitigen lassen. Dafür war es notwendig, die Fahrspuren in Richtung Bonn für den Autoverkehr zu sperren.

Ursprünglich war die Sperrung der Strecke am Donnerstag ab 21 Uhr nur für etwa zwei Stunden vorgesehen. Laut Angaben der Polizei wurde der Godesberger Tunnel aber erst gegen 6.30 Uhr am Freitagmorgen wieder für den Verkehr freigegeben.

Grund dafür war ein Netzwerkfehler der Überwachungskameras. Wie die Stadt auf GA-Anfrage mitteilte, war die Bildübertragung zur Leitstelle der Feuerwehr gestört. Aus Sicherheitsgründen musste der Tunnel deshalb über Nacht gesperrt bleiben. Regulär ist die Tunnel-Leitwarte an der Bonner Straße für die Überwachung des Bad Godesberger Tunnels zuständig. Nach Feierabend übernimmt die Leitstelle.

Mehr von GA BONN