Konzert im Wintergarten: Geena begeisterte im Hospiz

Konzert im Wintergarten : Geena begeisterte im Hospiz

Auftritt der Tochter von Peter Kloeppel (RTL). Es war am Sonntagnachmittag eines dieser regelmäßigen Konzerte im Wintergarten des Bonner Hospizes, bei dem Gäste, deren Angehörige und Musikinteressierte von außerhalb jungen Talenten zuhörten.

Dieses Mal waren auch Patienten des Waldkrankenhauses gekommen, denn die junge Sängerin, die in die Gitarrensaiten griff, zog besonders. Mit einer Stimme, die ein erstaunliches Timbre für eine 15-Jährige aufwies, sang das Mädchen den früheren Judy-Garland-Hit "Somewhere Over the Rainbow" und John Denvers legendäres "Take me Home, Country Roads".

Lieder, die Geschichten erzählten, singe sie besonders gerne, kommentierte Geena ihr Programm gleich selbst, bevor sie Johnny Cashs "Ring of Fire" auf ihre natürliche Art interpretierte. Unter den Zuhörern waren Geenas Vater, RTL-Chefredakteur Peter Kloeppel, und seine Ehefrau. Die Tochter sang in eigenen Kompositionen von erster Liebe und Trennung, von starken Gefühlen und der Scham, sie auszudrücken, wie etwa im Lied "Ich mag dich".

Peter Kloeppel hatte zu Hause von seinen journalistischen Erfahrungen in Bonns stationärem Hospiz, wo er unlängst einen Filmbeitrag drehte, erzählt. Die Tochter, die auch schon Songs ins Internet gestellt hat, biss sofort an. Ihr erstes einstündiges Konzert wollte sie gerade da geben, wo Menschen ihre letzten Lebenswochen verbringen.

"Halt dich an mir fest", sang die 15-Jährige dann noch einen Song der Band Revolverheld. Und die Zuhörer dürften den Kommentaren zugestimmt haben, die im Internet kursieren. "Du bist einfach nur klasse, Geena. Du rockst. Da wird noch viel nachkommen."