Sommerfest im Juco: Familien in Bewegung gebracht

Sommerfest im Juco : Familien in Bewegung gebracht

Wegen des lausigen Wetters verlegte das Jugendcolloquium (Juco) am Samstag sein alljährliches Sommerfest ganz einfach "drinnen". "Familien in Bewegung" hieß das Motto des bunten Nachmittags, bei dem an verschiedenen Stationen die ganze Familie zu gemeinsamen Aktivitäten animiert wurde.

Gesunde Ernährung stand auch auf dem Programm des Sommerfestes, zu dem viele Besucher gleich in Sportkleidung gekommen waren.

Nach einem gemeinsamen Aufwärmen ging es zum Softtennis, Tauziehen oder Fahrzeugparcours, der von der Wiese ins Haus der Bergfunken verlegt wurde. Beim "Wild West" mussten die Familien sich als Cowboys verkleidet auf ein dekoriertes Turn-"Pferd" setzen und für ein Steckbrief-Foto posieren. Viel Applaus gab es für die Tanzvorführung "Die Vogelhochzeit" für die kleinen Tänzer mit ihren tollen Masken und Kostümen.

Die Besucherzahl des Sommerfestes überstieg die Erwartungen der Organisatoren. So wurden kurzerhand noch Stehtische vom Nachbarn ausgeliehen und dazugestellt. Den Abschluss des Sommerfestes bildete das Familienspiel "Haltet das Feld frei!", bei dem 100 Softbälle von den Kindern nach draußen und von den Außenstehenden wieder ins Feld geworfen wurden. Als Belohnung durfte sich jedes Kind einen Ball mit nach Hause nehmen.

"Ich denke, dass wir trotz des schlechten Wetters viele und vieles in Bewegung gebracht haben," sagte Raya Limbach, Geschäftsführender Vorstand des Juco. "So kann es ruhig weitergehen."

Info

Für die Juco-Ferienwoche "Indianer-Leben" vom 21. bis 25. Juli gibt es übrigens noch freie Plätze. Nähere Infos und Anmeldung gibt es im Internet unter www.juco.org

Mehr von GA BONN