1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Falsche Polizisten in Bonn: Frau verhindert Telefonbetrug an Nachbarin

Falsche Polizisten in Bonn : Aufmerksame Frau schützt Nachbarin vor Trickbetrügern

Eine aufmerksame Frau hat ihre Nachbarin am Dienstagabend vor einem großen finanziellen Schaden bewahrt. Die Seniorin aus Bad Godesberg wurde von falschen Polizisten am Telefon reingelegt.

Eine 59-jährige Frau hat am Dienstagabend einen Betrug verhindert und ihre Nachbarin vor falschen Polizisten bewahrt. Diese hatten die Bad Godesbergerin am Telefon aufgefordert mehrere tausend Euro Bargeld vor ihrer Haustüre abzulegen.

Laut Polizeiangaben beobachtete die Frau aus ihrer Wohnung wie ein unbekannter Mann auf das Grundstück ihrer 88 Jahre alten Nachbarin ging und sich der Haustür näherte. Vor der Haustür lag die Handtasche der Seniorin. Als der Mann nach der Tasche griff, rief die 59-Jährige Nachbarin dem Mann zu, sofort die Tasche fallen zu lassen.

Der Unbekannte ließ die Handtasche los und machte sich davon. Der Sohn der Zeugin, der sich zum Zeitpunkt der Tat in der Wohnung seiner Mutter befand, lief dem Unbekannten hinterher und beobachtete, wie er als Beifahrer in einen schwarzen Kleinwagen stieg und davon fuhr.

Seniorin wurde von falschen Polizisten reingelegt

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass die 88-Jährige von falschen Polizisten um ihr Geld gebracht werden sollte. Die Seniorin hatte zuvor mit einem Mann telefoniert, der sich als Mitarbeiter des Landeskriminalamtes ausgab. Dieser habe sie aufgefordert, mehrere tausend Euro Bargeld in ihre Handtasche vor die Haustür zu legen. Dort hätte das Geld von einem Polizeibeamten abgeholt werden sollen.