Bad Godesberg: Die meisten Stromkästen haben die besten Jahre hinter sich

Bad Godesberg : Die meisten Stromkästen haben die besten Jahre hinter sich

Entweder sind die Stromkästen mit unschönen Graffiti beschmiert oder einfach nur alt und verdreckt. Immer mehr Kästen werden in den Straßen installiert, die mit der Zeit immer unansehnlicher werden.

Das meint auch die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Bad Godesberg. Weil der Anblick der Kästen viele Bürger störe, setzt sie sich für eine Verschönerung der Objekte ein. In einem Antrag an die Stadt, der bei der Sitzung am 11. September beraten wird, fordern die Christendemokraten eine "optische Verbesserung der Kästen durch Bemalung oder professionelles Sprayen". [kein Linktext vorhanden]

Motive könnten beispielsweise die Darstellungen lokaler Gegebenheiten oder Ereignisse sein. Als Beispiel für eine gelungene Verschönerung gibt die Fraktion die bemalten Stromkästen an den Haltestellen Quellenstraße und Kinopolis (Foto Mitte) an. Zudem fordern sie die Stadt auf, die Betreiber der Kästen dazu zu verpflichten, die Kästen regelmäßig zu reinigen oder diese gleich von vornherein besser zu gestalten.

Oft stehen gleich mehrere Kästen eng beieinander, was dann noch schlimmer aussieht. Auffällige Standorte der Kästen sind zum Beispiel die Koblenzer Straße, am Kurpark oder auch die Moltkestraße