Jugendtheater AG der Erlöserkirchengemeinde: Die Irren und die Weltformel: Aufführung von "Die Physiker"

Jugendtheater AG der Erlöserkirchengemeinde : Die Irren und die Weltformel: Aufführung von "Die Physiker"

"19 sehr erfolgreiche Produktionen hat die Kinder- und Jugendtheater AG der evangelischen Erlöserkirchengemeinde bereits hinter sich gebracht", berichtet Jugendleiter Wolfgang Walther. 1994 startete man mit Sketchen von Loriot, es folgten Stücke von Oscar Wilde, Shakespeare und Dürrenmatt. Das Stück "Die Physiker" des Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt kommt jetzt - nach 2000 - zum zweiten Mal auf die Bühne im Gemeindehaus. Vorstellungen gibt es ab morgen, Freitag.

"Die Schüler haben sich das Stück selbst ausgesucht", so Walther, der vor allem die theaterpädagogische Zielrichtung der Theaterarbeit betont. "Die Jugendlichen sollen vor allem Spaß auf der Bühne haben. Jeder, der mitspielen will, kann das bei uns auch tun. Wichtig ist, das Theaterprojekt gemeinsam durchzuziehen und am Schluss den Erfolg zu ernten", sagt Walther.

Unter der Leitung von Maryam Yadztschi spielen zehn Schüler im Alter von neun bis 18 Jahren, begleitet von zwei Technikern, die für die Produktion verantwortlich zeichnen. Im Mittelpunkt der Handlung des Stückes von 1961 stehen drei Physiker, die sich als Geisteskranke ausgeben. Der erste behauptet Albert Einstein zu sein, der zweite hält sich angeblich für Isaac Newton. Der dritte, Johann Wilhelm Möbius, hat die sogenannte Weltformel entdeckt, die in den falschen Händen zur Vernichtung der gesamten Menschheit führen könnte.

Mit seiner Behauptung, ihm erscheine König Salomo, will er sich selbst unglaubwürdig machen und so dem Missbrauch seiner revolutionären Entdeckung vorbeugen. Newton und Einstein hingegen sind in Wirklichkeit Agenten rivalisierender Geheimdienste und haben sich nur ins Irrenhaus einweisen lassen, um an Möbius' Erkenntnisse zu gelangen und diese für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Seit März haben die Jugendlichen geprobt, vor etwa vier Wochen bei einem Intensivwochenende In Bad Honnef. Für fünf Schüler ist der Auftritt in dem Dürrenmatt-Klassiker nicht die erste Bühnenerfahrung - sie machten bereits bei der Theater AG der Schule mit.

Premiere ist am Freitag, 5. Juli, um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet vier Euro für Kinder und Jugendliche, sechs für Erwachsene. Weitere Aufführungen im Gemeindehaus, Kronprinzenstraße 31 gibt es am Montag und Mittwoch, 8. und 10. Juli , je ab 19.30 Uhr.

Mehr von GA BONN