Ende 2019: Der Springbrunnen kehrt nach Bad Godesberg zurück

Ende 2019 : Der Springbrunnen kehrt nach Bad Godesberg zurück

Im Rahmen der Bauarbeiten am Ria-Maternus-Platz in Bad Godesberg soll zum Ende des Jahres auch der Springbrunnen am Pavillon zurück kehren. Auch die Sanierung des Straßentunnels soll im Februar 2020 fertig gestellt werden.

Es wird wohl kaum einen (großen wie kleinen) Bad Godesberger geben, der der Fertigstellung des Ria-Maternus-Platzes nicht entgegen fiebert. Und das liegt nicht nur daran, dass das Bahnhofsgebäude über einen modernen Platz besser erreichbar ist als über eine Baustelle. Es liegt vor allem auch an dem Springbrunnen am Stadtmarketing-Pavillon, der 1988 zugeschüttet wurde und nun nach Jahrzehnten wieder zu sehen ist. Ursprünglich sollte das Areal im November fertig werden, nach Auskunft der Stadt wird sich die Maßnahme aber nur minimal verzögern.

Voraussichtlich zum Jahresende können sich die Bad Godesberger dann an ihrem alten neuen Platz erfreuen. Auch bei der zweiten wichtigen Sanierungsmaßnahme geht es voran. So wird der Straßentunnel laut Verwaltung wohl im Februar 2020 sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand sein. Für voraussichtlich 8,5 Millionen Euro. Die endgültigen Kosten stehen laut Stadt zwar erst nach Schlussrechnungslegung fest, „jedoch ist derzeit keine Kostenerhöhung erkennbar und das Tiefbauamt erwartet auch keine“. Das gilt übrigens auch für den Umbau des Ria-Maternus-Platzes, der mit circa 1,8 Millionen Euro zu Buche schlägt.