Kommentar: Das richtige Maß finden

Kommentar : Das richtige Maß finden

Der Entwurf für einen neuen Kindergarten in der Amerikanischen Siedlung ist bei den Bürgern klar durchgefallen: zu groß, zu hoch, unpassend.

Der Plittersdorfer CDU-Ortsvorsitzende Nikolaus Kircher sprach schon vor der Veranstaltung von "einer geschlossenen Front" gegen das Neubauprojekt. Wer die Veranstaltung an historischem Ort miterlebt hat, kann das nur bestätigen.

Für eine Lösung, die die Interessen der Vebowag, die Befindlichkeiten der Anwohner und das historische Erbe des Areals gleichermaßen berücksichtigt, wird es wohl noch ein weiter Weg. Noch sei nichts entschieden, es war ja nur ein erster Entwurf, versuchte Vebowag-Chef Michael Kleine-Hartlage zu beruhigen.

Aber die Bürger sind sensibilisiert: Die Sorge vor weiterer Verdichtung und Luxussanierung treibt viele Menschen in Bad Godesberg um - nicht nur in der denkmalgeschützten Siedlung. Die andere Seite der Medaille: Ja, wir brauchen mehr Kindergärten, ja, wir müssen und wollen noch internationaler werden und, nochmals ja, wir brauchen mehr Wohnraum. Dies wird allerdings nur im Dialog gehen. Der angedachte Mediationsprozess zwischen Vebowag und Bürgerinitiative könnte ein Beginn sein.

Der Stadtbezirk Bad Godesberg hat sich mit seinem historischen Erbe als ehemaliger Diplomatenstadtteil bislang schwer getan. Die aktuelle Diskussion um den Kindergarten-Neubau ist auch eine Chance, sich auf einen maßvollen Umbau mit diesem Erbe zu verständigen.

Mehr von GA BONN