Feuerwehreinsatz in Bonn: Brand in Geschäfts- und Wohnhaus in Bad Godesberg

Feuerwehreinsatz in Bonn : Brand in Geschäfts- und Wohnhaus in Bad Godesberg

In einem Mehrfamilienhaus in Bad Godesberg hat am späten Mittwochabend eine Abstellkammer gebrannt. Die Straße "Villichgasse" musste für den Einsatz der Feuerwehr komplett gesperrt werden.

Eine brennende Abstellkammer hat am späten Mittwochabend gegen 21.20 Uhr einen Feuerwehreinsatz in Bad Godesberg im Bereich der City-Terrassen ausgelöst. Der kleine Raum hatte im zweiten Obergeschoss eines Geschäfts- und Wohnhauses Feuer gefangen.

Wie die Feuerwehr Bonn mitteilte, erforderte die ausgedehnte Gebäudestruktur am Anfang des Einsatzes eine umfangreiche Erkundung durch die Einsatzkräfte, die durch die vor Ort befindlichen Hausmeister unterstützt wurde. Im zweiten Obergeschoss wurde dann ein Feuer mit starker
Rauchentwicklung gefunden.

Das Feuer war in einem Mieterkeller, der sich über einer Tiefgarage im zweiten Obergeschoss mit rund 40 Kellerverschlägen befindet, ausgebrochen. Unter der Vornahme von einem Strahlrohr konnte es jedoch zügig unter Kontrolle gebracht werden. Der Brandrauch breitete sich in große Bereiche des Geschosses aus. Erschwerend kam hinzu, dass im Brandraum keine Fenster vorhanden waren, durch die Rauch und Wärme abziehen konnten.

Mit speziellen Belüftungsgeräten wurde der Rauch aus dem betroffenen Bereich über mehrere Stunden herausgesogen. In einem besonders mit Brandrauch und Ruß kontaminierten Flur mussten die Bewohner ihre Wohnungen verlassen. Alle kamen für die Nacht bei Bekannten unter. Das städtische Sozialamt unterstützte bei den Maßnahmen.

Der Brandort wurde von der Polizei versiegelt und zur Brandursachenermittlung der Kriminalpolizei übergeben. Die letzten Einsatzkräfte verließen um 2.20 Uhr am Morgen die Einsatzstelle.

(Dieses Video gehört zu einer Kooperation von GA und WDR.)

Im Einsatz beteiligt waren der Führungsdienst, ein Gerätewagen Logistik und der Abrollbehälter Atemschutz der Feuerwache 1, ein Löschfahrzeug und der Gerätewagen Tierrettung der Feuerwache 2, die Löscheinheit, zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen von der Feuerwache 3 sowie die Löscheinheiten Bad Godesberg und Lannesdorf der Freiwilligen Feuerwehr Bonn.

Die verwaiste Feuerwache 3 wurde durch die Löscheinheit Kessenich der Freiwilligen Feuerwehr besetzt. Im Zeitraum der Wachbesetzung wurde die Einheit zusammen mit dem Führungsdienst und der Löscheinheit der Feuerwache 1 zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Stadtteil Gronau alarmiert.

Die Straße "Villichgasse" wurde während des Einsatzes gesperrt. Weshalb es zum Brand kam, ist bislang noch ungeklärt. Von den Bewohnern wurde niemand verletzt.