Unfallfahrt auf der Godesberger Allee: Betrunken mit Kleinkind ins Gleisbett

Unfallfahrt auf der Godesberger Allee : Betrunken mit Kleinkind ins Gleisbett

Ohne Führerschein betrunken mit einem Kleinkind im Auto ins Gleisbett der Straßenbahn: Nach diesem Unfall erwartet einen 53 Jahre alten Autofahrer ein umfangreiches Strafverfahren.

Auf ein umfangreiches Strafverfahren muss sich ein 53 Jahre alter Autofahrer gefasst machen, der am Samstagabend gegen 21 Uhr sturzbetrunken von der Godesberger Allee abkam und ins Gleisbett der Stadtbahn fuhr. Dabei hatte er zu allem Überfluss ein zweijähriges Kind im Auto. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Wie die Polizei gestern mitteilte, war der 53-Jährige auf der geradeaus verlaufenden Godesberger Allee ohne ersichtlichen Grund von der Fahrbahn abgekommen und in das Gleisbett der Stadtbahn gefahren. Jegliche Versuche der hinzugezogenen Polizeibeamten und Ersthelfer, den Unfallwagen ohne technische Hilfe aus dem Gleisbett zu bringen, scheiterten. Erst durch einen Bergungsdienst konnte der Wagen geborgen werden. Der 53-Jährige war offensichtlich derart betrunken, dass die Durchführung eines Alkoholtests unmöglich war. Daraufhin war die angeordnete Blutprobe unerlässlich.

Polizistin und Rettungskräfte kümmern sich um das Kleinkind

Der Fall wurde nach Angaben der Polizei noch dramatischer: Zum einen hat der Mann seit 2012 keinen Führerschein mehr. Zudem stellten die Beamten fest, dass in dem Unfallfahrzeug ein zweijähriges Kind saß. Bis zum Eintreffen der Mutter betreuten es eine Polizeibeamtin und zwei Rettungsassistentinnen liebevoll, heißt es im Polizeibericht.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass das Kind bei dem Unfall verletzt worden war, brachte das Rettungsteam es in ein nahe gelegenes Krankenhaus. Für die aufwendige Bergung war die Godesberger Allee zwischen 21.27 Uhr und 21.42 Uhr in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Ein Verkehrsmeister der Stadtwerke Bonn sorgte dafür, dass die Beeinträchtigungen für die Bahnkunden, darunter viele Karnevalisten, erträglich blieben.