Awo und Vebowag: Bei einem Theaterprojekt dreht sich alles um das Thema "Nachbarn"

Awo und Vebowag : Bei einem Theaterprojekt dreht sich alles um das Thema "Nachbarn"

Ein interessantes Theater-Mitmachprojekt bieten Arbeiterwohlfahrt (Awo) und die Vereinigte Bonner Wohnungsbau AG (Vebowag) ab sofort an. In Kooperation mit dem Quartiersmanagement Pennenfeld und dem Verein Naturleben-Rheinland geht es dabei um das Thema "Nachbarn".

"Es handelt sich um ein generationenübergreifendes Projekt", berichtet Frank Wilbertz von der Vebowag. "In diesem Projekt geht es beispielsweise um Fragen, wie Nachbarschaft erlebt wird, wie es früher in der eigenen Kindheit oder im eigenen Heimatland war und was man überhaupt von einer guten Nachbarschaft erwartet", so Wilbertz.

Gesucht werden dafür noch Schauspielerinnen und Schauspieler "zwischen 16 und 99 Jahren mit ausländischem oder inländischen Hintergrund, die Freude am Theaterspielen haben und bereit sind, für etwa ein halbes Jahr an einem Theaterprojekt intensiv mitzuwirken", sagt Wilbertz.

Dabei suche man keine Profis. Willkommen seien auch Menschen mit technischen und künstlerischen Fähigkeiten, die sich beispielsweise im Bereich Beleuchtung oder Requisite engagieren könnten. Mit von der Partie ist auch Theaterpädagogin Sibylle Drenker-Seredszus vom Verein Naturleben-Rheinland, die dort Naturprojekte betreut. Gemeinsam mit den Theaterlaien wird sie zum Thema "Nachbarschaft" gemeinsame Szenen erarbeiten und daraus ein Theaterstück entwickeln, das im Sommer im Ortsteil und darüber hinaus aufgeführt werden soll.

Gestartet wird ab Donnerstag, 30. Januar, erst einmal mit offenem Improvisations- und Theatertraining, wo sich alle Teilnehmer einen Monat lang erst einmal unverbindlich ausprobieren können. Regelmäßige Probentermine sind immer donnerstags von 10 bis 11.45 Uhr sowie ab Samstag, 22. Februar, einmal im Monat an Samstagvormittagen. Das Projekt wird gefördert durch die Glücksspirale. wem

Info: Wer mitmachen möchte, kann sich entweder bei der Awo unter 0228/85027753 oder direkt beim Quartiersmanagement unter der Rufnummer 0228/22742441 melden. Treff für Neuinteressenten ist am 30. Januar um 9.30 Uhr im Nachbarschaftstreff Pennenfeld, Maidenheadstraße 18.