Bad Godesberg: Mann an Stadthalle auf Rolltreppe geschubst?

22-Jähriger erleidet Kopfverletzungen : Mann in Bad Godesberg auf Rolltreppe geschubst?

Ein 22-Jähriger hat in der Nacht zu Mittwoch an der Haltestelle Stadthalle Bad Godesberg Verletzungen am Kopf erlitten. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Wegen des Verdachts auf Körperverletzung ermittelt die Bonner Polizei. Wie die Beamten am Donnerstagmorgen mitteilen, stürzte in der Nacht zu Mittwoch ein 22-Jähriger im Bereich des Haltestellenabgangs Stadthalle in Bad Godesberg auf eine Rolltreppe und erlitt Verletzungen am Kopf.

Der junge Mann hatte gemeinsam mit Freunden eine Veranstaltung in der Stadthalle besucht und war gegen 3.30 Uhr auf dem Weg zur U-Bahn. Als letzter seiner Gruppe sei er die erste Treppe des Haltestellenbereichs hinuntergegangen sein, als er nach seinen Angaben plötzlich von einer Unbekannten Person geschubst wurde. Der 22-Jährige stürzte und zog sich dabei die Kopfverletzungen zu.

Seine Freunde begleiteten ihn in einem Taxi in ein Krankenhaus. Neben einer Platzwunde im Gesichtsbereich wurde dort auch ein Kieferbruch festgestellt und versorgt. Zu der unbekannten Person liegen der Polizei bislang keine Hinweise vor. Die Ermittler bitten Zeugen um Hinweise unter der Rufnummer 0228/150.