Polizei sucht Zeugen: Autofahrer bremsten sich im Godesberger Tunnel aus

Polizei sucht Zeugen : Autofahrer bremsten sich im Godesberger Tunnel aus

Zwei Audi-Fahrer versuchten sich am 26. September auf der B9 im Godesberger Tunnel gegenseitig mit Bremsmanövern zu blockieren und gefährdeten dabei andere Verkehrsteilnehmer. Die Polizei sucht mögliche Zeugen.

Zeugen, die am 26. September (Dienstag) gegen 18.30 Uhr die höchstgefährliche Fahrweise zweier Audis auf der B9 in Fahrtrichtung Bonn im Straßentunnel Bad Godesberg und im weiteren Straßenverlauf miterlebt haben, ruft die Polizei Bonn auf, sich umgehend zu melden. Was war passiert? Ein weißer Audi A5 mit Bonner Kennzeichen und ein schwarzer Audi A4 mit Ahrweiler Kennzeichen (AW) lieferten sich nach bisherigen Erkenntnissen an dem genannten Dienstag einen wahren Auto-Kampf. Mit mehreren abrupten Bremsmanövern sollen die Fahrer versucht haben, sich gegenseitig zu blockieren.

Damit hätten die Verkehrsrowdys nicht nur sich selbst gefährdet, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer - unter anderem den Fahrer eines Lkw-Gespanns und eine Fiat-Fahrerin. Diese hätten teils selbst stark abbremsen müssen, um einen drohenden Zusammenstoß mit den genannten Audis zu vermeiden.

Die Auseinandersetzung auf der B9 zwischen den zwei Audi-Fahrern soll darin gegipfelt haben, dass der schwarze Audi A4 sich vor der Kreuzung Godesberger Allee / Heinemannstraße quer stellte und beide Fahrspuren blockierte. Aus dem Fahrzeug, das mit vier männlichen Personen besetzt gewesen sein soll, sei dann ein Mann ausgestiegen. Dieser sei auf den weißen Audi A5 zugegangen und habe den Fahrer beleidigt und bedroht. Die beteiligten Fahrzeugführer konnten mittlerweile ermittelt werden, machten aber gegenteilige Angaben zum Geschehensablauf.

Die Polizei Bonn fragt deshalb: Wer hat den Vorfall beobachtet und kann nähere Angaben zum Ablauf des Vorfalls machen? Die Polizei bittet insbesondere den Fahrer des Lkw-Gespanns und die Fahrerin des Fiat sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise werden unter der Rufnummer 0228/15-0 entgegen genommen.