1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Polizei ermittelt in Rüngsdorf: Auto aufgebrochen

Polizei ermittelt in Rüngsdorf : Auto aufgebrochen

Bislang Unbekannte haben ein Auto aufgebrochen, das an der Rheinstraße in Rüngsdorf geparkt worden war. Wie eine Polizeisprecherin auf GA-Anfrage mitteilte, haben die Täter die hintere Seitenscheibe auf der linken Seite des Wagens eingeschlagen, und zwar am Dienstag zwischen 13 und 13.25 Uhr.

Anschließend konnten sie mit ihrer Beute, einer Handtasche, unerkannt flüchten. In der Tasche befand sich nach bisherigem Ermittlungsstand ein geringer Geldbetrag. Das Kriminalkommissariat 45 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. Wer etwas gesehen hat, Angaben zum Tathergang oder den Tätern machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0228/150 entgegen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei auf ihre Aktion "Nix zu holen" hin. Autofahrer sollen immer Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebe- oder Cabriodach verschließen - auch dann, wenn der Wagen nur kurz abgestellt wird, so die Ermittler. Schlüssel, Mäntel, Taschen, Navigationsgeräte oder andere Gegenstände, die Diebe reizen könnten, sollen nicht im Auto gelassen werden, raten die Polizeibeamten.

Denn auch der Kofferraum und das abschließbare Handschuhfach seien keine sicheren Aufbewahrungsorte für Navigationsgeräte, Halterungen und Co. Außerdem sollte sich jeder Navi-Besitzer die Individualnummer des Gerätes notieren. Dann können die Geräte dem Besitzer zugeordnet, dem Täter kann die Straftat nachgewiesen werden, teilen die Polizeibeamten mit.