Vorfall auf der Südbrücke: Ausgelaufenes Trafo-Öl sorgt für Verkehrschaos in Bonn

Vorfall auf der Südbrücke : Ausgelaufenes Trafo-Öl sorgt für Verkehrschaos in Bonn

Auf dem Zubringer zur Südbrücke ist am Donnerstag Öl aus einem Trafo ausgelaufen, den ein Sattelschlepper geladen hatte. Das hat für Verkehrschaos in Bonn gesorgt.

Ausgelaufenes Öl aus einem Transformator hat für ein Verkehrschaos in Bonn gesorgt. Der Vorfall hatte weitreichende Auswirkungen auf den Verkehr im Regierungsviertel und darüber hinaus. Auf der B9 und in den angrenzenden Seitenstraßen stand der Verkehr weitestgehend still. Der Stau zog sich bis nach Bad Godesberg hinein.

Wie die Autobahnpolizei mitteilte, war am Donnerstagnachmittag gegen 15.20 Uhr ein mit Trafos und Blockheizkraftwerken beladener Sattelzug von Bad Godesberg kommend auf dem Zubringer zur Südbrücke (Auffahrt Bad Godesberg) unterwegs, als beim Bremsen vor einer Ampel nach ersten Informationen ein Spanngurt gerissen sein soll. Zwei Trafos seien anschließend gegeneinander geschlagen, wodurch sich ein Leck gebildet und Trafo-Öl auf einer Strecke von 500 Metern ausgelaufen war. In der Folge wurde die Auffahrt gesperrt.

Einsatzkräfte von Feuerwehr und Umweltamt konnten jedoch verhindern, dass das Öl in die Kanalisation lief. Durch eine Fachfirma wurde der beschädigte Transformator leer gepumpt und das Öl in einen separaten Tanklastzug befördert. Die Straßenmeisterei konnte die verbliebenen Spuren im Anschluss restlos entfernen.