Belegte Plätze an der Kennedyallee: Ärger in Bad Godesberg um geparkte Wohnwagen

Belegte Plätze an der Kennedyallee : Ärger in Bad Godesberg um geparkte Wohnwagen

Dürfen die das oder dürfen die das nicht? Bürger kritisieren, dass Parkplätze entlang der Kennedyallee dauerhaft belegt sind. Dort stehen auffallend viele Wohnwagen. Doch so einfach scheint eine Lösung nicht zu sein.

Dürfen die das oder dürfen die das nicht? Das ist für manche Bürger, die sich über die parkenden Wohnwagen und Wohnmobile auf der Kennedyallee unweit der Memorial Church ärgern, die entscheidende Frage.

Die Antwort ist ein klares Jein. Denn alle dürfen hier parken, allerdings nicht für dieselbe Zeitspanne. Für Wohnwagen gelten andere Regelungen als für Wohnmobile, für Parken mit Übernachtungen andere als ohne.

Bis zu zwei Wochen dürfen Wohnwagen, auch als Wohnanhänger bekannt, auf einem öffentlichen Parkplatz stehen. Danach muss das Gefährt bewegt werden, selbst wenn es lediglich für die Fahrt um den Häuserblock ist. Nur wenn ein Wohnwagen nachweislich länger unbewegt auf demselben Parkplatz steht, riskiert der Besitzer ein 20-Euro-Knöllchen. Falls der Stadtordnungsdienst mehrmals für denselben Anhänger Strafzettel ausstellen muss, droht irgendwann ein höheres Bußgeld.

Dagegen sind Wohnmobile eigenständige Fahrzeuge, die überall und unbegrenzt parken dürfen, solange sie nicht mehr als 7,5 Tonnen wiegen, was auf die Mehrheit der Mobile zutrifft. Schwerere Fahrzeuge müssen ähnlich wie schwere Lkw auf dafür geeigneten Plätzen abgestellt werden.

Während die Straßenverkehrsordnung beim Parken gewisse Freiheiten lässt, sieht das bei Übernachtungen auf öffentlichem Grund anders aus. Nur, wer auf die Nachtruhe angewiesen ist, um etwa auch auf der Durchreise fahrtüchtig zu bleiben, darf auf einem regulären Parkplatz nächtigen. Wer die Fahruntüchtigkeit durch einige Gläser Wein im Gasthaus hingegen selbst erzeugt, riskiert ein entsprechendes Bußgeld.

Bei der Stadt Bonn gehen regelmäßig Bürgerbeschwerden aus allen Stadtbezirken wegen länger stehender Wohnwagen und Wohnmobile ein. „Anwohner ärgern sich darüber, dass ohnehin knapp vorhandene Parkplätze durch abgestellte Anhänger blockiert werden“, so eine Sprecherin der Stadt. Entgegen nimmt der Ordnungsdienst solche Beschwerden unter 0228/773333.

Mehr von GA BONN