Teilsperrung der Rheinallee: Ab 21. August werden zahlreiche Buslinien umgeleitet

Teilsperrung der Rheinallee : Ab 21. August werden zahlreiche Buslinien umgeleitet

Ab Mittwoch, 21. August, 7 Uhr bis Freitag, 23. August, mit Betriebsbeginn wird die Rheinallee zwischen der Einmündung Dürenstraße und Königsplatz wegen Straßensanierungsarbeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt, teilte die Stadt Bonn mit.

Die Buslinien 610, 611, 615, 637, 638 und 855 in Fahrtrichtung Duisdorf Bahnhof/Lessenich/Mehlem/Robert-Schuman-Platz und Rheinufer Bad Godesberg fahren ab der Haltestelle "Bad Godesberg Bahnhof/Rheinallee C1" über die Dürenstraße, Königsplatz, Rheinallee zur Haltestelle "Kronprinzenstraße" und weiter auf den Linienwegen.

Die Buslinie 613 in Fahrtrichtung Bad Godesberg Bahnhof/Rheinallee fährt ab der Haltestelle "Erlöserkirche" über die Rüngsdorfer Straße, Rheinallee zur Haltestelle "Position C1" (Linie 610 Richtung Bonn Hauptbahnhof), wo die Fahrgäste aussteigen. Der Bus setzt nach einer Wendefahrt an der "Position C3" wieder ein.

Die Busse der Buslinie 614 in Fahrtrichtung Bad Godesberg Bahnhof/Rheinallee, die umleitungsbedingt an der Rheinallee enden, halten zum Ausstieg der Fahrgäste an der Haltestelle "Position C1" (Linie 610 Richtung Bonn Hauptbahnhof).