Radfahrer verletzt

Fahrer flieht nach Verkehrsunfall in Rüngsdorf

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz.

Am Dienstagabend kam es zu einem Unfall in Bonn-Rüngsdorf. (Symbolbild)

Bonn. Am Dienstagabend kam es zu einem Unfall in Bonn-Rüngsdorf. Dabei wurde ein Radfahrer verletzt. Der beteiligte Fahrer eines Autos floh vom Unfallort.

Am späten Dienstagabend ist ein 68-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall in Rüngsdorf verletzt worden. Laut der Polizei befuhr der 68-Jährige zur Unfallzeit gegen 22.40 Uhr nach bisherigen Feststellungen die Lortzingstraße in Richtung Offenbachstraße.

Plötzlich soll ein schwarzer Kleinwagen in selber Richtung an ihm vorbeigefahren sein und sein Fahrrad am Lenker berührt haben. Aufgrund der Berührung verlor der Radfahrer das Gleichgewicht, stürzte und zog sich neben einigen Schrammen auch eine Platzwunde am Kopf zu. Der Fahrer des schwarzen Autos soll seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt haben.

Laut Mitteilung der Polizei gibt es zu der Person am Steuer keine näheren Angaben. Auch zum Fahrzeug liegen der Polizei keine weiteren Beschreibungsmerkmale vor.

Außer dem 68-Jährigen kann bislang keiner der Zeugen Angaben zu dem mutmaßlich unfallbeteiligten Auto machen. Die Bonner Polizei bittet daher mögliche weitere Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum flüchtigen Pkw sowie zur Identität des Unfallverursachers machen können, sich unter 0228/150 zu melden.