1. Bonn
  2. Bad Godesberg

Unfall in Bad Godesberg: 60-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt

Unfall in Bad Godesberg : 60-jähriger Motorradfahrer tödlich verunglückt

Ein 60-jähriger Motorradfahrer ist am Dienstag bei einem Unfall in Bad Godesberg tödlich verunglückt. Zur Unfallzeit, gegen 10.40 Uhr, war der 60-jährige Motorradfahrer auf der Kurfürstenallee von der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung "Am Kurpark" unterwegs.

Tragisch hat ein schwerer Unfall am Dienstagvormittag auf der Kurfürstenallee in Bad Godesberg geendet: In Höhe der Redoute war ein 60 Jahre alter Motorradfahrer mit Bonner Kennzeichen gegen einen Pkw-Kombi und von dort gegen Metallpoller geprallt, wobei er sich schwer verletzt hatte. Wie die Polizei mitteilte, starb der Mann wenig später in einer Klinik. Wegen der Rettungsmaßnahme musste die Polizei den Straßenabschnitt zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Kurpark für etwa zweieinhalb Stunden komplett sperren.

Passiert war der Unfall um 11.40 Uhr. Vorausgegangen war nach den Schilderungen eines Augenzeugen ein riskantes Überholmanöver des Motorradfahrers. Der Biker kam aus Richtung Deutschherrenstraße und fuhr links an einer Autoschlange vorbei, die sich vor der Zufahrt zum Parkplatz der Redoute gebildet hatte.

Ganz vorne in der Schlange stand eine 49 Jahre alte Autofahrerin, die mit ihrem Wagen nach links auf den Parkplatz der Redoute abbiegen wollte. Auch rechts neben ihrem Wagen war dem Augenzeugen zufolge kein Platz zum Vorbeifahren mehr, weil dort ebenfalls ein Auto stand. Man habe zudem deutlich gehört, wie der Biker "Gas gegeben hat", berichtete der Unfallzeuge dem General-Anzeiger.

Als der Motorradfahrer bei seinem Überholvorgang schließlich auf Höhe des ersten Autos in der Schlange war, kam es zu dem Unfall. Der Biker stieß gegen die Fahrertür und die linke Front des Kombis. Nicht klar ist, ob der Wagen stand oder fuhr. Durch den Aufprall geriet das Cruiser-Motorrad nach links an den Fahrbahnrand, wo Maschine und Fahrer gegen einige im Gehweg eingelassene Metallpfähle stießen, die mit einer Kette verbunden waren, berichtete der Zeuge weiter.

Von einer heftigen Kollision zeugen auch diverse Trümmerteile und Bekleidungsstücke des Fahrers, die verstreut auf Straße und Gehweg lagen. Die 49 Jahre alte Autofahrerin musste mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei weiter mitteilte, wurde auch ein Sachverständiger hinzugezogen. Zudem ließ die Einsatzleitung die beiden Unfallfahrzeuge abschleppen und zur weiteren Untersuchung sicherstellen.