Fußgänger wird schwer verletzt: 53-Jähriger auf B9 in Bonn-Mehlem von Auto erfasst

Fußgänger wird schwer verletzt : 53-Jähriger auf B9 in Bonn-Mehlem von Auto erfasst

Auf der B9 in Bonn-Mehlen ist am Dienstagmorgen ein 53-jähriger Fußgänger von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann soll bei Rot über die Straße gegangen sein.

Mit schweren Verletzungen ist am Dienstagmorgen ein 53-Jähriger nach einem Unfall in Bonn-Mehlem in die Uniklinik gebracht worden. Der Mann war gegen 7 Uhr auf der Bundesstraße 9 von einem Auto angefahren worden.

Nach Angaben der Polizei wollte der Fußgänger die Straße an einer Ampel in Höhe der Drachenburgstraße überqueren, als er von dem Auto eines 62-Jährigen erfasst wurde. Zeugenaussagen zufolge war der Mann zuvor bei Rot über die Ampel gegangen.

Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der Schwerverletzte mit einem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Lebensgefahr könne nach Angaben der Ärzte nicht ausgeschlossen werden. Der Mann sei nicht ansprechbar, hieß es am Morgen von Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Die Bundesstraße war für die Ermittlungen vor Ort und die Unfallaufnahme für rund zwei Stunden in Richtung Remagen komplett gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zu dem Unfall dauern an.

Bereits Ende September war es an der Stelle zu einem schweren Unfall gekommen. Nach der Kollision eines Notarztwagens mit einem Taxi war eine Fußgängerin ums Leben gekommen.

Mehr von GA BONN