Christel Zachert aus Bad Godesberg: 390 Kilometer für krebskranke Kinder

Christel Zachert aus Bad Godesberg : 390 Kilometer für krebskranke Kinder

Christel Zachert hat ordentlich in die Pedale getreten. 390 Kilometer hat die Bad Godesbergerin bei der siebten Benefiz-Radtour (IPA) zugunsten der Isabell-Zachert-Stiftung (IZS) zurückgelegt – damit hat sie circa 10.000 Euro für krebskranke Kinder erradelt.

Doch das ist nicht nicht alles: „Auch während der Tour haben wir vielfältige Spenden erhalten“, sagte Zachert. So steuerten alle Mitfahrer eine Spende bei, viele sammelten schon vorher bei verschiedenen Aktionen für die Stiftung. Dabei hoben sich zwei besonders hervor: Werner Tetsch aus Coburg, ein pensionierter Polizeibeamter, zahlte 13.000 Euro in die Kasse der IZS.

Und Polizeibeamter Theo Beiske hat in einem Jahr „38.000 Euro eingeworben und schon überwiesen“, so die 76-Jährige. Wie hoch die Gesamtspendensumme der siebten IPA sein wird, steht indes noch nicht fest. Das entscheidet sich voraussichtlich Ende September. Eine Zwischenbilanz aber konnte Zachert schon ziehen: „Bis jetzt sind rund 42.000 Euro zugesagt oder bereits eingegangen“.

Etwa 80 Radfahrer strampeln für den guten Zweck

Bei der siebten IPA waren gut 80 Fahrradfahrer dabei, die Zachert fünf Tage lang auf der Tour rund um Bad Bergzabern begleiteten. „Eine Radlerin war zum ersten Mal dabei“, erzählte die Bad Godesbergerin. Voriges Jahr habe diese ihren Sohn verloren, „sie kam nicht darüber hinweg“. Die Radtour sei ein Stück Therapie für sie gewesen. „Am letzten Abend haben wir gefeiert, da hat sie mit einem Lächeln im Gesicht getanzt“, so Zachert.

Die Polizei, dein Freund und Helfer

Doch da sind auch die schönen Erinnerungen an die Unterstützung ihrer „Schutzengel“, allesamt Polizisten. Sie verfrachteten Zachert in die Mitte des radelnden Pulks, sperrten teilweise Straßen und verhalfen der Truppe so zu einer sicheren Weiterfahrt.

Ebenso erinnerte sie sich gerne an den Halt in Karlsruhe, wo die Gruppe am Stadtrand von sechs BMW-Maschinen abgeholt und zum dortigen Polizeipräsidium eskortiert wurde. Am Sonntag geht es mit Ehemann Hans-Ludwig und einigen IPA-Freunden zum Waldpiratencamp der Deutschen Kinderkrebsstiftung in Heidelberg. Dort übergibt Zachert einen Scheck in Höhe von 62.450 Euro, mit denen die Aktion finanziert wird.

Isabell Zachert starb 1982 mit 16 Jahren an Krebs. Für ihre Mutter Christel ist die Unterstützung krebskranker Kinder und deren Familien zur Lebensaufgabe geworden.

Mehr von GA BONN