Festnahme im Fall Niklas P.: 20-jähriger Tatverdächtiger in U-Haft

Festnahme im Fall Niklas P. : 20-jähriger Tatverdächtiger in U-Haft

Im Fall des getöteten Niklas P. hat ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den 20-jährigen Tatverdächtigen erlassen. Polizei und Staatsanwaltschaft hatten am Mittwoch auf einer Pressekonferenz weitere Hintergründe zur Tat und zum Tatverdächtigen gemacht.

Nach der Attacke auf den 17-Jährigen Niklas P. in Bad Godesberg hat ein Richter gegen den am Dienstag festgenommenen 20-Jährigen Haftbefehl wegen Verdacht des Totschlags erlassen, wie die Bonner Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Zeuge habe den jungen Mann eindeutig als die Person identifiziert, die Niklas geschlagen und getreten haben soll. Der Tatverdächtige habe die Tat bestritten, sich aber in den Vernehmungen bereits in Widersprüche verstrickt, so Oberstaatsanwalt Robin Faßbender.

Neben dem 20-Jährigen waren am Dienstag zwei weitere Tatverdächtige festgenommen worden. Die beiden seien wieder freigelassen worden, da sich der Tatverdacht nicht erhärtet habe. Die Mordkommission geht weiterhin von drei agierenden Tätern aus und fahndet nach den beiden Mittätern.

Der 17-jährige Niklas P. war in der Nacht von Rhein in Flammen in Bad Godesberg von einer Gruppe junger Männer angegriffen und so schwer verletzt worden, dass er ein Woche später im Krankenhaus verstarb. Zwei massive Gewalteinwirkungen führten zum Tode des Bad Breisiger Schülers, so Faßbender. Der 17-Jährige sei zunächst mit einem Schlag gegen die Schläfe verletzt worden und zu Boden gegegangen. Als er regungslos am Boden gelegen hätte, soll der Täter ihn mit einem Tritt gegen den Kopf verletzt haben.

Online-Kondolenzbuch für Niklas P.

Die Ermittlungen in dem Fall gestalten sich laut Angabe der Polizei als sehr arbeitsintensiv. "Wir sind das Niklas und seinen Eltern schuldig. Wir gehen hart an die Grenzen des Leistbaren und werden das auch weiterhin tun.", erklärte Franz Wirges, Leiter der Mordkommission. Noch in der Nacht seien Zeugen vernommen worden. Rund 100 Spuren wurden angelegt. Über einhundert Hinweise haben die Beamten aus der Bevölkerung erhalten.

Bei dem 20-jährigen Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen Italiener, der bereits seit Jahren in Bonn lebt und schon mehrfach wegen Gewaltdelikten auffällig geworden ist.

Die Ermittlungen zu Angaben des festgenommenen 20-Jährigen und den Mittätern dauern an. Die beiden weiteren gesuchten Männer werden wie folgt beschrieben:

1. Person

- 17-21 Jahre
- zwischen 1,80m - 1,85m
- brauner, dunkler Hauttyp
- stämmige Statur
- schwarze Haare, Seite kurz, oben länger, nach hinten gegelt
- schwarze Jacke (u.U. Lederjacke)
- Jeanshose
- weiße Schuhe
- sprach akzentfrei deutsch

2. Person

- 17 - 20 Jahre
- kurze schwarze Haare
- ca. 1,80m - 1,85m groß
- brauner Hauttyp
- normale Statur
- weiße Jogginghose
- weißer Pullover (Adidas oder Nike), ggfs. mit Reißverschluss
- weiße oder graue Kappe
- führte unter Umständen eine schwarze Tasche mit
- sprach akzentfrei Deutsch

Hinweise von möglichen Zeugen nimmt die Polizei unter 0228/150 entgegen.

Die Pressekonferenz zum Nachlesen:

Mehr von GA BONN