Alte-Meister-Feier: 14 Männer erhalten den Goldenen Meisterbrief

Alte-Meister-Feier : 14 Männer erhalten den Goldenen Meisterbrief

Im Rahmen der traditionellen Alte-Meister-Feier der Alte-Meister-Stiftung Bonn-Rhein-Sieg waren am Samstagnachmittag rund 300 Altmeister der Einladung zur traditionellen Adventsfeier in die Stadthalle Bad Godesberg gefolgt.

Der Vorsitzende der Stiftung, Günter Wintrich, begrüßte zudem viele Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung, unter anderem die stellvertretende Landrätin des Rhein-Sieg-Kreises, Notburga Kunert, den Bonner Bürgermeister Reinhard Limbach und den stellvertretenden Kreishandwerksmeister Bernhard Rott.

Auf die Bedeutung des Handwerks sowie den reichhaltigen Erfahrungsschatz der Altmeister ging Günter Wintrich näher ein. Viele tausend "Meisterjahre" waren schließlich in der Stadthalle versammelt, wenn man genauer auf die nach Innungen organisierten Tischreihen blickte.

Zur Geschichte der Alte-Meister-Stiftung verwies Günter Wintrich darauf, dass diese im Jahr 1956 als gemeinnütziger Verein gegründet worden war, um in Not geratene und bedürftige ältere Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister zu unterstützen.

Die finanziellen Mittel werden durch Beiträge und Spenden der Vereinsmitglieder, durch Firmen und Banken aufgebracht, die dem regionalen Handwerk nahe stehen. Die Alte-Meister-Feier nutzte der Vorstand der Stiftung, um dieses Mal 14 Goldene Meisterbriefe an Handwerksmeister, die vor 50 Jahren ihre Meisterprüfung abgelegt haben, zu überreichen.

Zu den Geehrten gehörten Karl Meurer, Obermeister der Bauwerks-Innung, Dachdecker Alois Klein, die Tischler Walter Abresch sowie Horst Schemmel und Alfons Schmitt, aus der Maler- und Lackierer-Innung Karl-Heinz Michels, Manfred Wiesner aus der Innung für Metalltechnik, Klaus Haas und Günter Mahlberg sowie Peter Josef Wiehlpütz aus der Elektro-Innung und aus der Bäcker-Innung Hans Egon Hardt, Willibald Lanzrath, Peter Monschau und Heinz Josef Schell.

Musikalisch begleitete das Akkordeon-Ensemble aus Neunkirchen unter der Leitung von Monika Streichardt die Festveranstaltung.

Mehr von GA BONN