Über die Gleise gelaufen: 13-Jähriger in Bad Godesberg von Zug erfasst und getötet

Über die Gleise gelaufen : 13-Jähriger in Bad Godesberg von Zug erfasst und getötet

Ein 13-Jähriger ist in Bad Godesberg von einem Zug erfasst und getötet worden. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Ein 13-jähriger Junge aus Bad Godesberg ist am Donnerstagnachmittag am Bahnübergang Kapellenweg in Rüngsdorf von einem Zug erfasst und getötet worden. Wie die Bundespolizei mitteilte, war der Junge trotz geschlossener Schranken über die Gleise gelaufen. Der Lokführer des Intercitys, der in Richtung Bonn Hauptbahnhof unterwegs war, hatte keine Chance mehr zu bremsen.

Der Junge kletterte laut Polizei über die geschlossene Bahnschranke und überquerte die Gleise. Als er die Gleise fast überschritten hatte, wurde er von dem Zug erfasst und unter die Bahnschranke auf die Straße geschleudert. Rettungssanitäter versuchten noch, den 13-Jährigen zu reanimieren. Dies gelang jedoch nicht mehr.

Die Angehörigen des Jungen wurden nach Angaben eines Bundespolizeisprechers umgehend informiert und eilten zum Unfallort. Laut Polizei erschienen am Unfallort viele Angehörige, die von Rettungssanitätern und zwei Notfallseelsorgern betreut wurden.

Die Bahnstrecke zwischen Bonner Hauptbahnhof und Mehlem war bis zum Abend gesperrt. Diese Sperrung sorgte für massive Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Betroffen waren auch mehrere Regionalzüge, die am Hauptbahnhof oder in der Gegenrichtung in Remagen stoppen mussten. Wie die Deutsche Bahn mitteilte, endeten die Züge der Regionalbahn RE 5 aus Richtung Wesel vorzeitig in Bonn Hauptbahnhof, die aus Richtung Koblenz mussten ihre Fahrt in Remagen beenden. Auch die Züge der Regionalbahn RB 30 aus Richtung Dernau stoppten in Remagen.

Spezialisten von Bahn und Polizei suchten bis zum Abend die Gleise ab, um Spuren zu sichern und nutzten dafür auch Teleskopkameras, die Feuerwehr leuchtete den gesamten Bereich mit Flutlicht aus. Der vielfrequentierte Bahnübergang am Kapellenweg ist eine der Hauptverbindungstrassen zwischen Rüngsdorf und den westlich der B 9 gelegenen Godesberger Ortsteilen.

Die Bonner Polizei hat die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen.

Mehr von GA BONN