Autodieb rast in Schaufenster

Autodieb rast in Schaufenster

23-Jähriger flüchtet auf der Bonner Kölnstraße vor der Polizei und landet im Fenster eines Möbelhaus - Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro

Bonn. (hnn) Spektakuläres Ende einer Verfolgungsfahrt heute gegen 4.30 Uhr am Bertha-von-Suttner-Platz: Wie die Polizei berichtet, wollte eine Streife einen 23-jährigen Autofahrer auf der Viktoriabrücke kontrollieren, als der trotz deutlicher Anhaltezeichen der Beamten plötzlich Gas gab und reißaus nahm.

Als er - bei Rotlicht zeigender Ampel - nach rechts in die Oxfordstraße abbog, verlor er die Kontrolle über den Wagen und fuhr auf den Bürgersteig und dann in die Schaufensterscheibe eines Möbelgeschäftes am Bertha-von-Suttner-Platz. Der 23-Jährige zog sich hierbei leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungstransportwagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei entstand Sachschaden in Höhe von rund 25 000 Euro.

Nach den bislang durchgeführten Ermittlungen hatte der Fahrer den Wagen, in dem der Schlüssel steckte, kurz zuvor im Bereich der Pfarrer-Byns-Straße entwendet. Sowohl der durchgeführte Alko-Test, als auch ein Drogenschnelltest verliefen bei dem Beschuldigten negativ.

Nach erfolgter ambulanter Behandlung wurde der 23-Jährige vorläufig festgenommen und in das Polizeigewahrsam eingeliefert. Die weitergehenden Ermittlungen ergaben dann, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hat.

Mehr von GA BONN