1. Bonn

Amtsgericht Bonn: Aus Rache demolierte er eine Spielhalle

Amtsgericht Bonn : Aus Rache demolierte er eine Spielhalle

Seiner Wut auf eine Spielhalle in Bad Godesberg scheint ein 30 Jahre alter Bonner freien Lauf gelassen zu haben: Wie Gerichtssprecher Philipp Prietze mitteilte, muss sich der Mann demnächst wegen Sachbeschädigung vor dem Amtsgericht verantworten, weil er die Einrichtung mit einem Barhocker zerstört haben soll und dabei Sachschaden von 12.000 Euro angerichtet hatte.

Laut der von der Staatsanwaltschaft Bonn erhobenen Anklage wollte der 30-Jährige die Spielhalle aus Rache zerstören, weil er dort spielsüchtig geworden sei. Diese Sucht habe nach seinen Angaben auch dazu geführt, dass er seine Familie verloren habe.

In der Nacht auf den 9. Mai diesen Jahres soll der Mann zunächst mit einer Eisenstange eine Fensterscheibe eingeschlagen haben. Im Inneren der Spielhalle hat er dann laut Anklage mit einem Barhocker zwölf Spielautomaten demoliert. Als die alarmierte Polizei eintraf, soll der 30-Jährige erst einmal munter weiter gemacht haben.

Schließlich hätten die Beamten jedoch beruhigend auf den Mann einwirken können. Nachdem er die Reste der zerstörten Scheibe aus dem Fensterrahmen geschlagen hatte, ließ er sich anscheinend aus dem Ladenlokal auf die Straße fallen und dann widerstandslos festnehmen. Wann der Prozess beginnen wird, steht noch nicht fest.