70-jähriger Radfahrer in Plittersdorf tödlich verunglückt

70-jähriger Radfahrer in Plittersdorf tödlich verunglückt

Spaziergänger finden leblosen Mann - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Bonn-Plittersdorf. Einen schockierenden Fund haben am Freitagabend Fußgänger in Plittersdorf gemacht: Gegen 22 Uhr fanden sie einen 70-jährigen Mann, der leblos an der Uferböschung eines Radweges lag. Der sofort alamierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Nach den bisherigen ersten Ermittlungen war der tödlich Verunglückte mit seinem Fahrrad auf den oberen Radweg am "Von-Sandt-Ufer" in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Kurz vor der eigentlichen Unfallstelle wechselte er vom oberen auf den unteren Radweg.

Bei diesem Fahrmanöver kam er nach rechts vom Weg ab und stürzte die abschüssige, mit Natursteinen belegte Uferböschung, Höhe Rheinkilometer 649,3 herunter. Wie die eingesetzten Beamten feststellen mussten, trug der 70-Jährige keinen Fahrradhelm.

Die Direktion Verkehr hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise möglicher Zeugen unter der Rufnummer (02 28) 15 0.