248 000 Euro für Stadterneuerung

248 000 Euro für Stadterneuerung

Plätze in der Innenstadt sollen umgebaut werden

Bonn. (koe) Regierungspräsident Hans Peter Lindlar fördert Stadterneuerungsmaßnahmen in Bonn mit insgesamt 248 000 Euro.

Wie die Bezirksregierung Köln mitteilte, sollen die Fördermittel unter anderem zum Umbau von zwei Plätzen in der Bonner Innenstadt verwendet werden. Der kleine Bischofsplatz neben dem Alten Rathaus ist der letzte Baustein, der bei der umfangreichen Sanierung der Bonner Fußgängerzone noch fehlt.

Zudem möchte die Stadt den Remigiusplatz - auch "Blumenmarkt" genannt - umgestalten. Die Bezirksregierung fördert außerdem die Planungen für den Umbau des Alten Stadthauses am Bottlerplatz zu einem "Haus der Bildung" mit Stadtbibliothek und Volkshochschule.

Ferner gibt es Geld für die Errichtung eines touristischen Leit- und Informationssystems für Fußgänger in Bad Godesberg. In der Bonner Fußgängerzone sind die roten Wegweiser und Hinweistafeln bereits vorhanden.

Mehr von GA BONN