Radar Wetterradar | GA-Bonn

Animiertes Regenradarbild der letzten 3 Stunden

Animiertes Regenradarbild der letzten 3 Stunden

Das Regenradar in einer Auflösung von 2 mal 2 km zeigt Ihnen alle 5 Minuten die aktuelle Verteilung der Niederschlagsfelder über Deutschland. Die verschiedenen Farben kennzeichnen dabei die Intensität des Niederschlags. Die Farbskala reicht von türkis (wenige Tropfen oder Flocken) über orange (starker Regen oder Schnee) bis zu dunkelblau (Hagel). Im Radarbild sind Schnee und Regen allerdings nicht unterscheidbar.

Das Prinzip des Wetterradars beruht auf der Rückstreuung von elektromagnetischer Strahlung an Niederschlagsteilchen. Im Radarbild können daher Fehlechos auftreten, die nicht durch Niederschlagsteilchen sondern durch Reflektionen am Boden (an Gegenständen wie Windanlagen, Berge, Schiffe) oder in der Atmosphäre sowie durch elektromagnetische Strahlung auf einer gleichen oder ähnlichen Frequenz wie der des Radars hervorgerufen werden. Die Fehlechos bewegen sich aber im Gegensatz zu den Niederschlagsechos meist nicht und haben häufig eine unnatürliche Struktur. Man versucht mit verschiedenen Methoden, solche Fehlechos zu unterdrücken. Leider gelingt dies aber nicht immer komplett.

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Leserfavoriten