Streufahrzeuge auf der Straße

Wetterdienst warnt vor Glätte in Bonn und der Region

Bonn/Region. Schneeregen, Wolken und nur wenig Sonne. In den kommenden Tagen wird es kalt in Bonn und der Region. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte auf der Straße. Dort sind Streufahrzeuge im Einsatz.

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis für die Nacht. Die Warnung gilt bis Samstagmorgen auch für angrenzenden Kreise. Darüber hinaus kann es zu geringfügigem Schneefall kommen.

Die Temperaturen im Umland fallen Nachts auf bis zu Minus zwei Grad. In Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis waren am Freitagabend bereits Streufahrzeuge im Einsatz.

Auch in den kommenden Tagen bleibt das Wetter in Bonn und der Region unbeständig. Das Bonner Wetterportal wetteronline.de meldet für Samstag eine Höchsttemperatur von vier Grad sowie bis zu 80 Prozent Regenwahrscheinlichkeit. Nachts kann es zu leichten Schneeschauern kommen. Besonders in höheren Lagen kann es bis zu fünf Zentimeter Neuschnee geben. Vor allem im Bergland kann es in der Nacht zu Frost kommen, in tieferen Lagen ist auch mit Frost in Bodennähe zu rechnen.

Sonntag wird es meist bedeckt, nur ab und zu kommt die Sonne etwas durch. Es bleibt kalt bei maximal fünf Grad. Abends ist mit Regen sowie Böen bis zu 50 km/h zu rechnen. In der nächsten Woche ist das Wetter bedeckt mit Temperaturen zwischen null und neun Grad. Nasse und trockene Tage wechseln sich ab.

Am Montag soll es gebietsweise zu Neuschnee und Glätte kommen, besondere Vorsicht ist im morgendlichen Berufsverkehr geboten. 

Heiligabend wird es auch nass

Der Deutsche Wetterdienst sagt für Heiligabend ein wechselhaftes Wetter meist mit Regen voraus. Nur in den Mittelgebirgen und Richtung Süden ist teils mit Schnee zu rechnen. Heißt: Wer unbedingt weiße Weihnachten möchte, sollte besser nicht in Bonn und der Region feiern.