Wettervorschau

Tief Pamela bringt Regen nach Bonn

Die Woche in Bonn und der Region beginnt regnerisch.

Die Woche in Bonn und der Region beginnt regnerisch.

13.08.2018 BONN/REGION. Die Woche in Bonn und der Region beginnt dank Tief Pamela trüb und regnerisch. Schon am Mittwoch soll sich das Wetter aber wieder bessern.

Das Wetter in Bonn und der Region zeigt sich zum Start in die neue Woche nass und grau, Schauer dominieren bei Temperaturen von höchstens 27 Grad. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte, fegt Tief "Pamela" im Laufe des Montags Regen und Gewitter von Westen nach Osten über Deutschland.

Die Nacht zum Dienstag wird im Osten und Süden Deutschlands mit Blitz und Donner begleitet. Auch der Nordwesten und die Küsten bekommen noch etwas Regen ab. Tagsüber bleibt es vor allem im Alpenvorland und an den Küsten mit kaum mehr als 20 Grad frisch. Sonst sind immer wieder kurze Schauer und Gewitter möglich - in Bonn beziffern die Meteorologen die Niederschlagswahrscheinlichkeit auf 70 Prozent. „Flächendeckender Regen, der von vielen so herbeigesehnt wird, ist aber nach wie vor nicht in Sicht“, erklärt DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann. Die Temperaturen in Bonn und der Region liegen bei höchstens 26 Grad.

Ab Mittwoch muss „Pamela“ langsam einem neuen Hoch weichen. Die Wolken lösen sich im Tagesverlauf überall auf. Nur im äußersten Norden und in den Alpen könnte es noch etwas regnen und gewittern. In den übrigen Gebieten bleibt es trocken bei 25 bis 29 Grad.

Aktuelle Informationen zum Wetter gibt es auf www.ga-bonn.de/wetter. Aktuelle Unwetterwarnungen unter www.ga-bonn.de/wetterwarnungen (dpa)