Warnung des Wetterdienstes

Sturm über Bonn und der Region

Bonn/Region. Der Deutsche Wetterdienst warnt für Bonn und die Region weiter vor Sturm. Der kalte Wind weht in Bonn und der Region bis zum Nachmittag mit starken Böen. Weinfest in Lessenich/Meßdorf abgesagt.

Nach dem stürmischen Donnerstag erwartet der Bonner Wetterdienst Wetteronline für Freitag weiterhin viel Wind, aber auch etwas Sonne. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt für die nächsten Tage bei 70 bis 80 Prozent.

Der Deutsche Wetterdienst hatte am Donnerstag mehrere Wetterwarnungen herausgegeben. In Bonn, dem Rhein-Sieg- und dem Rhein-Erft-Kreis waren bis zum Abend Sturmböen zwischen 75 und 85 Stundenkilometern möglich. In Schauernähe konnte der Wind auch mit bis zu 95 Stundenkilometern auftreten.

Ursache ist das Sturmtief Xavier. Es zieht von der Nordsee nach Polen. Ab dem Mittag zieht dann eine Kaltfront über Nordrhein-Westfalen. Eine Übersicht über Warnungen in der Region gibt es hier.

Bei Geschwindigkeiten bis 85 Stundenkilometern sprechen die Meteorologen von Sturm. Dabei besteht die Gefahr, dass Äste von Bäumen abbrechen oder auch Dachziegel angehoben werden.

Der  Kulturvereins Lessenich/Meßdorf hat wegen der schlechten Wetterprognose sein für Sonntag geplantes Weinfest abgesagt. Der Vorsitzende, Christoph Pinsdorf, teilt mit: "Die Wetterprognose von heute bis Sonntag für Bonn ist miserabel. Der örtliche Dorfplatz ist aufgeweicht. Kälte und Nässe werden am Sonntag dominieren." Der Vorstand bedauere die Absage.

Nach Angaben der Feuerwehr kam es nur zu einem Einsatz wegen des Sturms in der Bonner Baumschulallee wegen eines abgebrochenen Astes.