Wetter- und Warnlage für das Wochenende

So wird das Wetter in Bonn und der Region

Immerhin: Der Regen wird in den nächsten Tagen viel wärmer.

Die Wetteraussichten für das Wochenende sind mehr als trüb.

Bonn. Für die nächsten 24 Stunden warnt der Deutsche Wetterdienst vor Gewitter und Starkregen. Auch am Wochenende ist erst am Sonntag mit Sonnenschein zu rechnen.

Der Deutsche Wetterdienst warnt in ganz NRW vor Gewittern und Starkregen. Bereits am Donnerstagabend soll es zunehmend wolkig werden und immer wieder zu Schauern kommen. Vereinzelt können von Donnerstagnachmittag bis in die Nacht hinein Gewitter auftreten. In dieser Zeit sind Starkregenfälle mit bis zu 15 Liter pro Quadratmeter innerhalb kürzester Zeit nicht ausgeschlossen.

Bis Freitag greifen Ausläufer eines Tiefs über der westfranzösichen Atlantikbucht Biskaya von Südwesten her über. Dies bedeutet wärmere, aber auch feuchtere Luft in NRW. Am späten Nachmittag bis in die erste Nachthälfte können dann auch vereinzelt Gewitter auftreten.

Nach besserem Wetter sieht es auch am Samstag nicht aus: eine Unwetterwarnung mit schweren Gewittern, Sturmböen, Starkregen und Hagel besteht vor allem zur Mittagszeit, zwischen 11 und 13 Uhr. Der Tag verspricht insgesamt wolkig bis unbeständig zu werden, erst gegen 20 Uhr klart es wieder auf.

Vor allem am Sonntagmorgen kann dann aber bei Sonnenschein in den Muttertag gestartet werden, bevor es zum frühen Nachmittag hin wieder wechselhaft mit Schauern wird. In der Nacht zu Montag klingen die Gewitter dann ab und die Wolken klären auf. (ga)