Der Frühling bahnt sich langsam an

So wird das Wetter am Wochenende in Bonn und der Region

Ein Pferd steht auf einer Koppel.

Auf diese Bilder werden wir uns noch etwas gedulden müssen. Es wird zwar frühlingshaft, aber trotzdem sehr wechselhaft.

Bonn. Ein Hoch aus Frankreich sorgt für deutlich wärmere Temperaturen - auch in Bonn und der Region. Trotzdem kündigt sich Niederschlag an. In vielen Gebieten bleibt es sehr wechselhaft.

Zum Wochenende hin wird es einen Temperaturanstieg geben, in vielen Regionen kann das allerdings mit leichten Regenfällen und Schauern einhergehen. Das Tiefdruckgebiet Yuliya von der französischen Atlantikküste ist dafür verantwortlich, dass in den nächsten Tagen zunehmend sehr milde Meeresluft aus Südwesten nach Deutschland strömt.

Bereits am Freitag macht sich die warme Luft im Süden bemerkbar, dort werden elf bis örtlich 16 Grad erwartet. Im restlichen Teil Deutschlands bleibt es dagegen noch etwas kühler. In Bonn und der Region liegen die Temperaturen bei höchstens zwölf Grad. Am Samstag und besonders am Sonntag wird die Warmluft spürbar. Insbesondere am Sonntag steigen die Temperaturen über die Marke von 15 Grad, nur im Norden und dort besonders an den Küsten wird es etwas kühler. Bonn und Region können sich dann bei bis zu 17 Grad über warme Temperaturen freuen.

Der Sonntag wird mit bis zu 20 Grad im Südosten der bislang wärmste Tag des Jahres. Aber auch in anderen Gebieten können Höchstwerte um die 15 Grad entstehen.

In vielen Regionen wird es trotz frühlingshafter Temperaturen noch sehr wechselhaft bleiben. Mit Ausnahme der Gebiete südlich der Donau ziehen am Wochenende immer wieder Regenfälle oder Schauer über das Bundesgebiet hinweg, wie der Deutsche Wetterdienst berichtet. Diese sollen aber nicht besonders kräftig sein. Für einen Dämpfer der Frühlingsstimmung sorgen die Schauer aber allemal.