Vorsicht glatte Straßen!

Schnee und Glatteis zurück in Bonn und der Region

Bonn. Tief Ulrike bringt am Wochenende Schnee und Schneeregen mit sich. In Bonn und der Region müssen die Menschen mit Glatteis rechnen. Im Rhein-Sieg-Kreis blieb es auf den Straßen bisher eher ruhig, zwei Lkw-Unfälle gab es auf Autobahnen.

Tief Ulrike haben wir es zu verdanken, dass erneut Schnee und Schneeregen unser Wetter bestimmen. Bereits am Freitagabend fielen in Bonn und der Region bei Temperaturen um die -7 Grad die ersten Flocken.

Die Autofahrer in der Region haben sich jedoch offenbar weitestgehend bereits auf die Wetterverhältnisse eingestellt. So haben sich seit Freitagabend bis Samstagmorgen um 8 Uhr laut der Kreispolizeibehörde Siegburg in deren Zuständigkeitsbereich gerade einmal fünf witterungsbedingte Unfälle ereignet, bei denen es jeweils glücklicherweise aber bei Sachschäden blieb.

Weniger glimpflich ist dagegen ein Unfall auf der A57 am Autobahnkreuz in Köln-Longerich ausgegangen: Dort war am frühen Samstagmorgen ein Sattelzug auf glatter Fahrbahn ins Schleudern geraten und schließlich umgekiptt. Der Fahrer musste aus seinem Fahrzeug befreit werden und kam in Krankenhaus. Die Strecke war stundenlang gesperrt.

Ein weiterer Lkw-Unfall ereignete sich auf der A4 bei Frechen. Der Fahrer habe beim Schneeeinbruch die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, sagte der Polizeisprecher. Der Tank des quer auf der Autobahn stehenden Lastwagens sei bei dem Unfall aufgerissen worden, deswegen musste die Fahrbahn gesäubert werden. Der Fahrer sei nicht verletzt worden. Ansonsten sei es laut Polizei auf den Straßen bei Köln aber trotz des Schneefalls ebenfalls ruhig geblieben.

Weiterhin Glättegefahr!

Auch im Laufe des Samstags muss weiterhin in glatten Straßen gerechnet werden. Laut Deutschem Wetterdienst ist es zunächst überwiegend bedeckt, im äußersten Nordosten teils klar. Am Samstagmorgen fällt in einem Streifen vom Niederrhein zum Rothaargebirge noch etwas Schnee. Vorsicht! Hierbei muss mit Glätte gerechnet werden. Tagsüber bleibt es weitgehend niederschlagsfrei.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis

Am Abend setzen von Südwesten neue leichte Niederschläge ein, die sich in der Nacht zum Sonntag langsam nordostwärts ausbreiten. Diese fallen teilweise als Schnee, teils auch als Regen. Vor allem im Bergland und nach Osten hin muss mit Glätte, örtlich auf den gefrorenen Böden auch mit Glatteis gerechnet werden.

Die Temperatur sinkt im Rheinland auf Werte um den Gefrierpunkt, sonst auf -1 bis -6 Grad. Im Laufe der zweiten Nachthälfte wird es dann bereits milder.

Am Sonntag ist es wechselnd bis stark bewölkt, zunächst fällt nur örtlich etwas Regen, der in der Früh lokal zu Glatteis führen kann. Am Nachmittag kommt von Westen Regen auf. Die Temperatur erreicht 5 Grad in Hochlagen des Sauerlands und im Münsterland und bis 11 Grad in der Kölner Bucht. Der Wind weht überwiegend mäßig aus südöstlicher Richtung.

Schicken Sie uns Ihre Schneebilder!

Schnee vor der Haustüre? Schicken Sie uns Ihre aktuellen Winterbilder an online@ga-bonn.de!

Mehr Informationen zum Wetter und die weiteren Aussichten gibt es unter www.ga-bonn.de/wetter, aktuelle Wetterwarnungen gibt es hier