Das Wetter für Bonn und die Region

Keine schönen Aussichten für Ostern

An Ostern kann es nass werden.

An Ostern kann es nass werden.

Bonn. Im typischen April-Wetter kommt die Woche bislang daher. Nun steht das Osterwochenende vor der Tür. Kommt pünktlich dazu der Frühling zurück? Die Aussichten für Bonn und die Region.

Der Himmel ist wolkenverhangen, die Sonne lässt sich nur ab und zu blicken, dazu klettert das Thermometer nicht über 15 Grad: Das Wetter präsentiert sich in dieser Woche bislang recht wechselhaft. Nun steht Ostern vor der Tür - und die Hoffnung kehrt zurück, dass passend zu den Feiertagen auch der Frühling zurückkommt. Doch so viel steht jetzt schon fest: viel besser wird es in den kommenden Tagen nicht.

Am heutigen Gründonnerstag bleibt es weiter unbeständig. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist es in Bonn und der Region meist bewölkt, die Sonne blickt nur ab und an zwischen den Wolken hervor. Die Temperaturen klettern bis auf 13 Grad.

Nur wenig freundlicher geht es am Karfreitag weiter. Bei einem Mix aus Sonne und Wolken soll es meist trocken bleiben. Während am Vormittag vereinzelt die Sonne durchscheint, wird es im Tagesverlauf aber wolkiger Bei Temperaturen bis 13 Grad.

Zum Start ins Wochenende steigt dann am Samstag die Regenwahrscheinlichkeit auf 70 Prozent an. Vor allem am Vormittag und vereinzelt auch am Nachmittag kann es zu Niederschlag kommen. Die Höchsttemperatur liegt bei 12 Grad.

Wechselhafter aber auch etwas freundlicher sieht es den aktuellen Prognosen am Ostersonntag aus. Über den Tag lockert es auf, die Sonne lässt sich häufiger blicken. Zugleich kann es vereinzelt regnen bei Windböen bis zu 40 Kilometer pro Stunde. Zum Abend hin nimmt die Regenwahrscheinlichkeit zu.

 

Auch am letzten Ostertag am Montag kehrt der Frühling nicht zurück: Die Temperaturen schwanken tagsüber zwischen acht und 14 Grad, dazu bietet das Wetter wieder einen Mix aus Sonne, Wolken und Regen. Nicht die allerschönsten Aussichten für das Osterwochenende. (ga)