Viel Regen, wenig Sonnenschein

Das Wetter in Bonn und der Region bleibt ungemütlich

Das Wetter am Mittwoch ist etwas ungemütlicher.

Das Wetter bleibt vorerst regnerisch und teils windig.

Bonn. Von wegen Wonnemonat. Der Mai zeigt sich weiterhin von seiner kalten und unbeständigen Seite. Am Mittwoch und Donnerstag bleibt es in Bonn und der Region vermehrt regnerisch und teils windig. Am Freitag ist jedoch Besserung in Sicht.

Nach dem erneuten Wintereinbruch in der Region vergangenes Wochenende macht der Mai nach wie vor, was er will: Der Mittwoch bleibt bedeckt. Die Temperaturen liegen zwischen sechs und 13 Grad. Im Westen von Nordrhein-Westfalen könnte es am Abend bei starken bis stürmischen Windböen auch gewittern. Davon sollen Bonn und die Region aber weitestgehend verschont bleiben: Es weht ein teilweise kräftiger Wind aus südöstlicher Richtung, abends bleibt es weiterhin bedeckt, dafür aber trocken.

Der Donnerstag wird mit vereinzelten Schauern regnerisch und windig mit Böen von bis zu 40 Kilometern pro Stunde, der Freitag bietet dafür einen Lichtblick: Trotz vereinzelter Schauer wird mit bis zu sieben Stunden Sonnenschein und einer Höchsttemperatur von 18 Grad gerechnet. Für all jene, die dem Sommer bereits entgegen fiebern, heißt es trotzdem noch warten.

Gute Nachrichten gibt es aber für alle Astro-Fans: Die Sternschnuppen der Mai-Aquariden lassen sich besonders gut in den frühen Morgenstunden vor Sonnenaufgang beobachten.

Aktuelle Informationen zum Wetter gibt es auf www.ga-bonn.de/wetter. Aktuelle Unwetterwarnungen unter www.ga-bonn.de/wetterwarnungen.