Wetteraussichten

Bislang heißester Tag des Jahres in Bonn

Abkühlung am Bonner Kaiserbrunnen.

Bonn/Region. Der Sommer in Bonn und der Region hält viel Sonne bereit - und Wärme: Montag war der bislang heißeste Tag des Jahres in Bonn. Und es bleibt sommerlich, wie die Wetteraussichten verraten.

Mit 32 Grad wurde am Montag die höchste Temperatur in diesem Jahr gemessen. Rekordhalter waren bislang der 30. Juni und 3. Juli mit jeweils 31 Grad. Den bislang heißesten 16. Juli erlebte Bonn im Jahre 2003: Damals wurden 36,9 Grad Celsius gemessen.

Der laufende Monat schickt sich zudem an, einer der heißesten Juli-Monate seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1895 zu werden. Hinzu kommt, dass die Sonnenausbeute schon jetzt 86 Prozent eines normalen Julis beträgt. Dagegen konnten nur sieben Prozent der normalen Juli-Niederschläge gemessen werden. Ungewöhnlich sind auch die bislang schon 46 Sommertage.  Und der Sommer hat noch lange nicht genug, Sonnenanbeter werden in den kommenden Tagen vom Wetter in Bonn und der Region weiterhin verwöhnt: Die Temperaturen bleiben hoch, Regen soll es erst wieder am Samstag geben.

Dienstag bis Freitag werden Spitzentemperaturen von bis zu 29 Grad erwartet. Nur im Bergland sind laut Deutschem Wetterdienst (DWD) Gewitter und Starkregen nicht ausgeschlossen.

Für Samstag sind in Bonn und der Region Schauer angekündigt. Die Temperaturen klettern dennoch auf bis zu 26 Grad.

Aktuelle Informationen zum Wetter gibt es auf www.ga-bonn.de/wetter.