Bericht | GA-Bonn

Verbreitet wechselhaft

Der Dienstag bringt verbreitet wechselnd bis stark bewölktes Wetter und örtlich Schauerwolken, dabei ist es im Westen und an der Küste noch am freundlichsten. Im Osten fällt dagegen aus dichten Wolken häufiger Regen. Im Tagesverlauf lässt dann von Norden her die Schauerwahrscheinlichkeit allmählich nach. Unter den Regenwolken im Osten bleibt es kühler. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost.

In der Nacht auf den Mittwoch regnet es vor allem im äußersten Osten noch. Sonst gibt es nur hier und da noch Schauer. Die geringste Schauerneigung besteht von Niederrhein über die Pfalz bis zum Breisgau und am Hochrhein.

Am Mittwoch ist es teils heiter, teils auch bewölkt mit einer leicht erhöhten Regenwahrscheinlichkeit im Süden.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist es verbreitet leicht bewölkt oder auch sternenklar. Nur im Süden zeihen noch einige Wolken vorüber. Es bleibt aber meist trocken. Gebietsweise können sich Nebelfelder bilden.

Am Donnerstag scheint nach örtlichem Frühnebel verbreitet die Sonne. Im Laufe des Tages steigt dann vor allem in den südlichen Mittelgebirgen und in den Alpen das Schauer- und Gewitterrisiko an.

Leserfavoriten