Bericht | GA-Bonn

Verbreitet Schauer, vereinzelt Gewitter

Am Karfreitag ziehen über den Süden noch dichte Wolken mit Regen hinweg. Sonst scheint ab und zu die Sonne und es entwickeln sich im Tagesverlauf gebietsweise Regen- oder Graupelschauer, örtlich auch Gewitter. Oberhalb von 800 bis 1100 Metern Höhe fällt Schnee. Der Wind weht mäßig und zum Teil böig auffrischend aus nördlichen bis westlichen Richtungen. An der Nordsee kommt er frisch bis stark mit stürmischen Böen aus Nord bis Nordwest.

In der Nacht von Karfreitag auf den Samstag fällt am Alpenrand noch ab und zu Regen, oberhalb von 700 bis 900 Metern auch Schnee. Sonst ist es wechselnd bewölkt mir örtlichen Schauern. Im Norden und Nordosten bleibt es weitgehend trocken. In höheren Lagen kann es örtlich glatt sein.

Am Karsamstag ist es im Westen und Süden wechselnd bewölkt. Im Tagesverlauf gibt es gebietsweise Schauer, vereinzelt auch Gewitter. Die Schneefallgrenze liegt anfangs noch bei 800 Metern Höhe, steigt aber rasch an. Im Norden und Osten ist es freundlicher. Dort scheint mal die Sonne, mal ziehen Wolkenfelder vorüber und es bleibt weitgehend trocken. Der Wind weht im Süden mäßig, in der Mitte und im Norden mäßig bis frisch und an der Küste auch stark aus Nordost.

In der Nacht auf den Ostersonntag fällt im Süden und Westen noch gebietsweise etwas Regen. Im Norden und Osten ist es dagegen wechselnd bewölkt und trocken.

Am Ostersonntag herrscht im Norden und Nordosten weiterhin recht freundliches Wetter. Die Sonne scheint auch mal längere Zeit, und es bleibt trocken. In der Mitte und im Süden ist es wolkiger, und im Tagesverlauf gibt es wieder einige Schauer oder auch Gewitter.

Am Ostermontag ist es fast überall wechselhaft mit Regenschauern und einigen Gewittern. Auch am Dienstag und Mittwoch setzt sich das wechselhafte aber recht warme Wetter fort.

Leserfavoriten